Nachrichten Tostedt

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 6 Minuten 18 Sekunden

Mit NABU in Hanstedt heimische Vogelwelt erleben

17. April 2018 - 14:58
ce. Hanstedt. "Was singt denn da?" lautet das Motto einer Wanderung, bei der der NABU-Ortsverein Hanstedt-Salzhausen am Samstag, 21. April, wieder alle Naturinteressierten die heimische Vogelwelt vorstellen möchte. Die Teilnehmer treffen sich um 8 Uhr am Hanstedter Küsterhaus (Am Steinberg 2). Unter der Führung der zweiten Vereinsvorsitzenden Elke Jander gehen sie zwei Stunden durch besonders reizvolle Wald- und Heideabschnitte nahe Hanstedt. Dabeim lauschen sie den Rufen und Gesängen der Vögel. Artenkenntnisse sind nicht erforderlich. Ferngläser dürfen zur Beobachtung der Tiere gerne mitgebracht werden. Die Teilnahme ist für NABU-Mitglieder frei, Nichtmitglieder zahlen 4 Euro. - Infos bei Elke Jander unter Tel. 04184 - 888047 oder per E-Mail unter elke.jander@nabu-hanstedt-salzhausen.de.
Kategorien: Nachrichten

NABU-Exkursion in die "Untere Seeveniederung"

17. April 2018 - 14:56
ce. Maschen/Winsen. Zu einer Exkursion in das Naturschutzgebiet "Untere Seeveniederung" lädt die NABU-Gruppe Winsen alle Interessierten am Sonntag, 22. April, ein. Die Teilnehmer treffen sich um 8 Uhr auf dem Park-and-Ride-Platz am Bahnhof Maschen. In der "Unteren Seeveniederung" blüht die Schachblume. Sie ist die große Attraktion im Naturschutzgebiet, wenn sie im Frühjahr zu Tausenden die Wiesen färbt mit ihren purpurfarbenen und vereinzelt auch weißen Blüten. Bei der Exkursion soll neben dem sich dort aufhaltenden Wiesenvogel insbesondere auch der Eisvogel beobachtet werden. Die Führung dauert - je nach Wetterlage und Beobachtungserfolg - zwischen zwei und drei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. - Infos unter Tel. 04174 - 1418.
Kategorien: Nachrichten

HSG Seevetal mit 38:18-Kantersieg

17. April 2018 - 10:00
(cc). Mit 38:18 (19:8) Toren verteidigten die Handballer der HSG Seevetal im Heimspiel gegen Schwarmstedt ihre Tabellenführung in der Regionsoberliga der Männer. Bester Werfer für Seevetal war Kai Wendt (15/2 Tore). Am kommenden Samstag, 21. April, spielen die Seevetaler auswärts bei der SG Adendorf-Scharnebeck.
Kategorien: Nachrichten

Laienspieler Wümme-Königsmoor: Gruppe begeistert seit 70 Jahren das Publikum

16. April 2018 - 12:00
bim. Königsmoor. Bereits seit dem Jahr 1948 erfreut die Laienspielgruppe Wümme-Königsmoor ihre Zuschauer, die inzwischen aus dem ganzen Landkreis in das beschauliche Dorf kommen, mit plattdeutschen Stücken. Fanden die ersten Proben und Aufführungen auf der Diele des damaligen Gasthauses von Hermann Albers in Wümme statt, steht den Laienspielern seit 1980 die damals neu errichtete Moorhalle zur Verfügung. Anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens studieren die Akteure aktuell das plattdeutsche Stück "Een Huus köst Geld", einen Drei-Akter von Ubbo Gerdes, ein. So humorvoll die plattdeutschen Stücke, die zur Aufführung kommen, sind, so ernst war die  Zeit, in die die Gründung der Laienspielgruppe fiel. Deren Ziel sollte sein, durch die Pflege des Laienspiels in der Nachkriegszeit das Zusammengehörigkeitsgefühl der Ortschaften Wümme und Königsmoor zu stärken und die Geselligkeit zu fördern. Als sich am 21. Dezember 1948 auf Initiative des Lehrers Günter Spenst rund 35 Jugendliche zum Theaterspielen zusammenschließen wollten, bedurfte es der Genehmigung der Militärregierung. Dennoch wurde bereits am selben Abend ein Vorstand gewählt. In dem wirkte von Beginn an Christoph Fricke mit, Vater des heutigen Leiters Herbert Fricke, der von 1951 bis 1964 auch Vorsitzender war. Die Proben und Aufführungen fanden ebenfalls im Gasthaus Albers statt. Wenn damals auf der Diele gespielt werden sollte, musste vor dem Bühnenbau das Vieh versorgt werden. Die ersten Kulissen bestanden aus mit Packpapier bespannten Leisten, als Vorhänge dienten zunächst alte Wehrmachtswolldecken. 1951 wurden dank einer großzügigen Spende des Vereinswirtes neue, stabile und transportable Kulissen hergestellt, die erst 1999 durch eine neue Bühne ersetzt wurden. Mitte der 1950er Jahre zogen die Laienspieler nach Königsmoor in die damals neu gebaute Gastwirtschaft "Moorklause" und 1980 schließlich in die Moorhalle. "Damals haben wir auch auswärts Sketche aufgeführt, u.a. bei Schützenfesten", erinnert...
Kategorien: Nachrichten

Kreis-Planungsausschuss: Windkraftanlagen und Radverkehrskonzept

16. April 2018 - 9:13
bim. Winsen. Über die nunmehr vierte öffentliche Auslegung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) 2025 entscheidet der Bau- und Planungsausschuss des Landkreises Harburg in seiner Sitzuung am kommenden Montag, 16. April, um 15 Uhr im Sitzungssaal des Kreishauses (Gebäude B, Raum B-013), Schloßplatz 6. Eigentlich war das RROP bereits genehmigt, muss aber aufgrund eines Urteils des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg über das RROP des Landkreises Stade mit Blick auf das Windkonzept zur Ausweisung von Vorranggebieten für Windenergie überarbeitet werden. Dazu gehört die Ergänzung des „Windkonzeptes“ um das neue Kriterium „Kommunale Entwicklungsflächen“, die inhaltliche Klarstellung und Neuabgrenzung der Siedlungsflächen sowie der Verzicht auf die östliche Teilfläche der Bestandsfläche Wennerstorf. Die Gruppe Freie Wähler/FDP hat dazu den Antrag gestellt, eine Fläche westlich von Brakel, eine Fläche nördlich von Quarrendorf sowie die Fläche Ramelsloh/Rübenberg nicht als Vorrangebiete für Windenergie im RROP zu definieren. Weiterhin geht es um das Radverkehrskonzept und unter dem Motto "Bügel your Bike" um Fahrradabstellanlagen an den weiterführenden Schulen.
Kategorien: Nachrichten

E-Mobilität in der Samtgemeinde Tostedt

16. April 2018 - 9:12
bim. Tostedt. Zu einer Einwohnerversammlung zum Thema über E-Mobilität in der Samtgemeinde Tostedt lädt die Samtgemeinde für Mittwoch, 18. April, um 19 Uhr in die Grundschule Poststraße ein. Hintergrund: Der Individualverkehr ist im Wandel, die Elektromobilität ist hierbei das große Zukunftsthema. Allerdings gilt es, dieses Thema realistisch zu betrachten: eine Million E-Autos bis 2020 - wie ursprünglich von der Bundesregierung angekündigt - wird es nicht geben, andererseits ist die E-Mobilität für bestimmte Anwendungsfälle schon jetzt eine interessante Alternative. Auf dieser Veranstaltung beleuchten Vertreter des Landkreises Harburg und der EWE die aktuelle Situation und lenken auch den Blick auf vorausschauendes Planen. Das Ziel einer Energieversorgung zu 100 Prozent aus regenerativen Energien bedeutet, dass es einen Wandel bei der Mobilität geben muss, Alternativen zu Diesel und Benzin sind zwingend nötig. Vieles spricht dafür, dass es insbesondere in Richtung E-Mobilität gehen wird. Das sollte bei aktuellen Planungen von Gemeinden und Privatpersonen berücksichtigt werden. So kann es sinnvoll sein, bei Planungen von Baugebieten oder von Ein- oder Mehrfamilienhäusern die Voraussetzungen für Lademöglichkeiten für ein E-Auto vorzusehen. So können möglicherweise in der Zukunft erhebliche Mehraufwendungen vermieden werden. Dieses Thema soll einen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden.
Kategorien: Nachrichten

Heimniederlage für Buchholz 08

15. April 2018 - 19:18
(cc). Es läuft nicht gut für den TSV Buchholz 08, der seine dritte Niederlage in Serie kassierte. Am Sonntagnachmittag verlor der Tabellen-12. der Fußball-Oberliga Hamburg mit 1:3 (0:2) gegen den Tabellen-15. VfL Pinneberg, weil sich der Angriff harmlos und die Defensive erneut löchrig präsentierte. Die Hausherren schienen im ersten Durchgang müde und hatten kaum Lust Zweikämpfe anzunehmen. Dageben nahmen die Pinneberger aggressiv die Zweikämpfe an und gewannen auch (fast) alle. Nach individuellen Fehlern der 08-Akteure führten die Gäste durch Tore von Sven Christian Kulicke (9. Minute) und Fabian Knottnerus (27.) schon zur Halbzeit mit 2:0-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten sie durch Jan-Henrik Kaetow (64.) auf 3:0, bevor Niklas Jonas den 1:3-Anschlusstreffer (66.) erzielte.
Kategorien: Nachrichten

2,3 Promille im Blut: Mann entblößt sich vor der Polizei

15. April 2018 - 15:18
os. Tostedt. Das war keine besonders schlaue Idee: Anstatt seine Personalien bekanntzugeben, hat sich ein Mann aus Ruanda (27) vor der Polizei entblößt. Die Beamten waren am Sonntagmorgen wegen eines lautstarken Streits im Himmelsweg in Tostedt alarmiert worden. Vor Ort zeigte sich der stark alkoholisierte 27-Jährige (2,3 Promille) streitlustig. Er wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.
Kategorien: Nachrichten

Ausflug endet in der Haftanstalt

15. April 2018 - 14:46
os. Toppenstedt. Mehrere Strafverfahren hat die Polizei gegen ein Pärchen (21 und 29) aus dem Hochsauerlandkreis eingeleitet, das am Samstag auf der A7 bei Toppenstedt kontrolliert wurde. Für den 29-Jährigen endete der Tag gar in Haft, Nach Angaben der Polizei waren die beiden auf dem Weg nach Schleswig-Holstein, wo sie künftig leben wollen. Problem: Der Opel Corsa, den sie benutzten, war am frühen Morgen als gestohlen gemeldet worden. Das Paar hatte zudem die Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs angebracht - und beide waren nicht im Besitz einer Fahrerleubnis. Damit nicht genug: Gegen den Mann lag ein Haftbefehl wegen diverser Strafdelikte vor. Er wurde festgenommen und am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, die Frau wurde nach der Vernehmung entlassen.
Kategorien: Nachrichten

"Luchse" feiern Meistertitel

15. April 2018 - 12:09
HANDBALL: Starker 32:25-Heimsieg gegen BSV Sachsen-Zwickau (cc). Sie können schon fünf Spieltage vor Saisonschluss jubeln: Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten haben mit einem phantastischen 32:25 (13:11)-Sieg gegen den BSV Sachsen-Zwickau in der heimischen Nordheidehalle vorzeitig den Meistertitel in der 2. Bundesliga geholt. Schon lange vor dem Schlusspfiff begannen die Fans auf der Zuschauertribüne den unglaublichen Triumph ihrer Mannschaft zu feiern. Nach dem Schlusspfiff gab es Standing Ovations, danach begann der Jubeltanz. Es gab Euphorie pur in der Nordheidehalle und viele lobende Worte für die Meistermannschaft, die sich den Titelgewinn mit einer super Teamleistung mehr als verdient hat. "We are the Champions" dröhnte es aus den Lautsprechern, die Spielerinnen der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten setzten sich silberne Krönchen auf und streiften ihre Meistershirts über. In der Mitte der Halle erwartete sie zudem ihre Mannschaftsführerin Evelyn Schulz zur obligatorischen Sektdusche. Nur wenige aus der Mannschaft sprachen noch davon, dass sie sich auf den Aufstieg in die erste Liga gewünscht hätten. Auf der Rückseite der Meistershirts stand: "1. Bundesliga – wir müssen draußen bleiben". Wie berichtet, steht bereits seit einigen Wochen fest, dass Buchholz-Rosengarten aus wirtschaftlichen Gründen auf den Aufstieg in die erste Bundesliga verzichtet. Gegen Zwickau übernahmen die Gastgeberinnen nach einer ersten Halbzeit auf Augenhöhe nach der Pause immer mehr die Kontrolle und fuhren am Ende nach einer großartigen kämpferischen Teamleistung den verdienten Erfolg ein. Da der ärgste Konkurrent um den Meistertitel, die Kurpfalz Bären, daheim gegen Kirchhof 25:27 verlor, ist den "Luchsen" Platz eins nicht mehr zu nehmen. An der Seitenlinie stand dieses Mal Matthias Steinkamp, der den verhinderten Interimstrainer Martin Hug vertrat. Die besten Werferinnen bei den "Luchsen": Paula Prior (7 Tore), Evelyn Schulz (5), Johanna...
Kategorien: Nachrichten

Machbarkeit einer Veloroute Buchholz-Lüneburg soll geprüft werden

14. April 2018 - 9:00
ce. Landkreis. Die Machbarkeit einer Veloroute auf der ehemaligen Bahntrasse vom Buchholzer Bahnhof bis zum Bahnhof Lüneburg soll mit Zuschüssen aus Bundesmitteln geprüft werden. Erste Weichen für einen entsprechenden Förderantrag wurden beim jüngsten Workshop gestellt, zu dem die Projektgruppe "Buchholzer Bahn – Wandlung zur Veloroute“ in den Winsener Ortsteil Bahlburg eingeladen hatte. Die Gruppe besteht aus Initiator Eckehardt Scheibler sowie den ADFC-Kreisverbänden Harburg und Lüneburg. Zahlreiche Vertreter von Politik, Naturschutzverbänden und ADFC nahmen teil. Der Velorouten-Antrag zum Themenbereich "Klimaschutz durch Radfahren“ muss bis 15 Mai in Berlin eingereicht werden. Voraussetzung dafür sind Beschlüsse der drei Gebietskörperschaften - nämlich der Kreise Harburg und Lüneburg und der Stadt Lüneburg -, die sich für eine Prüfung der Machbarkeit der Radstrecke aussprechen. Der Landkreis Harburg hat laut ADFC dem Förderantrag parteiübergreifend zugestimmt und unternimmt am 8. Mai eine Bereisung der Strecke. Auch der Kreis Lüneburg hat sich für die Untersuchung der Machbarkeit ausgesprochen. Praktisch erfolgen soll sie im Zuge der  Planung von Radschnellwegen in der Metropolregion Hamburg-Süd. Ein Beschluss der Stadt Lüneburg steht derzeit noch aus. "Es gab während des Workshops heftige Diskussionen über die Verträglichkeit des Radfahrens mit dem Naturschutz", berichtet Karin Sager, Vorsitzende des ADFC-Kreisverbandes. "Gegenstimmen kamen überwiegend vom BUND im Landkreis Harburg. Ein Konsens wurde schließlich dahingehend gefunden, dass diese Fragen durch die Machbarkeitsstudie geklärt werden müssen." "Insgesamt wird diese Veloroute eine wichtige infrastrukturelle und touristische Verbindung zwischen den Landkreisen und der Stadt Lüneburg werden", sind sich die Mitglieder der Projektgruppe einig. Um die Route optimal beradeln zu können, fehle jedoch eine glatte, wassergebundene Oberfläche. "An vielen Stellen ist das Schotterbett der Bahntrasse...
Kategorien: Nachrichten

Feldsaison-Start in Buchholz

14. April 2018 - 8:30
HOCKEY: Beste Stimmung, großartiges Wetter und super Beteiligung beim „Anhockeln“ auf dem Kunstrasen (cc). Das gemeinsame „Anhockeln“ in der Hockeyabteilung des TSV Buchholz 08 hat schon Tradition: Endlich startet die neue Freiluftsaison. Beim Nordheide-Club fand das Event mit einer sehr guten Beteiligung bei großartigem Wetter auf dem Kunstrasenplatz der Buchholzer Wiesenschule statt. Zum krönenden Abschluss der gelungenen Veranstaltung fuhr das 08-Herrenteam am ersten Spieltag der Rückrunde in der 2. Verbandsliga in einem umkämpften Spiel gegen den Rahlstedter HTC einen 3:2-Heimsieg ein. Große Begeisterung herrschte bei den Akteuren und zahlreichen Besuchern im Hockey-Stadion. Auf dem Programm stand u.a. der Erwerb des DHB-Hockey-Abzeichens sowie Hockeyspiele mit gemischten Mannschaften. „Dabei wurde deutlich, dass Hockey ein echter Familiensport ist“, erklärte 08-Pressesprecherin Cornelia Lühmann: „Beim Eltern-Kind-Spiel konnten die kleinen Hockeyakteure den Eltern, Verwandten und Freunden zeigen, was sie schon draufhaben. Jeder bekam die Möglichkeit, den Hockeyschläger zu schwingen“, berichtete Lühmann. Die Akteure überzeugten vor allem mit Spielfreude und Einsatz. Auf dem Platz wurde getrickst, gekämpft und viel gelacht. Als Gäste konnte der gastgebende Verein auch den Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, 08-Präsident Joachim Schleif und Finanzvorstand Wilhelm Pape begrüßen. Dabei war auch der Schiedsrichter und Jugendwart des Hamburger Hockey-Verbandes, Michael Schütte, der den Buchholzern präsentierte, wie man ein Jedermann-Spaßspiel mit jeweils 15 Akteuren souverän und humorvoll pfeift. Neben den sportlichen Wettkämpften sorgte ein Kuchenbuffet, Würstchen vom Grill sowie Salate, Obst und Fingerfood für die richtige Vorfreude auf die kommende Saison. „Dank zahlreicher Helfer und Spenden gab es auch in diesem Jahr eine gut bestückte Tombola, bei der jedes Los einen Gewinn hatte“, freute sich Cornelia Lühmann.
Kategorien: Nachrichten

Vereinstreue belohnt

14. April 2018 - 7:30
Ehrungen und Neuwahlen im Mittelpunkt (cc). Bei der Jahreshauptversammlung des SV Bendestorf (SVB) standen Berichte des Vorstandes und Ehrungen auf dem Programm. Der größte Erfolg gelang im vergangenen Sportjahr den Fußballern des SVB, die den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft haben. "Auch die Austragung der Herrenpokalendspiele am Himmelfahrtstag mit über 1.200 Zuschauern ist allen Beteiligten in guter Erinnerung geblieben", betonte der Vereinsvorsitzende Frank Dohnke: "Ansonsten gab es in den einzelnen Sparten keine spekatakulären Aktionen oder gar Probleme." Aktuell bereitet sich die Motorsportabteilung des Vereins mit aller Kraft auf den Nord-Cup im Trial-Sport vor, der am 27. Mai, auf der Geländeanlage in Ashausen stattfindet. Bei den anschließenden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden Waltraud Becker, Ursel Tersek, und Petra Schmidt für 45 Jahre Vereinstreue in der Turnabteilung, sowie Matthias Schulz für 30-jährige Mitgliedschaft in der Motorsportabteilung ausgezeichnet. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Heidi Karstens, die fast 20 Jahre als Schriftführerin im Amt war. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Thomas Karstens als dritter Vorsitzender, Traute Kurth als Schriftführerin und Frank Dohnke als erster Vorsitzender wiedergewählt. Da das Amt des Jugendwartes nicht besetzt werden konnte, werden die Aufgaben zunächst von den übrigen Vorstandsmitgliedern übernommen.
Kategorien: Nachrichten

HVV-Tarifänderung: Finanzierung ist der Knackpunkt

13. April 2018 - 18:30
Entscheidung über günstigere Einstufung von Buxtehude, Buchholz und Winsen ist noch nicht gefallen (os). Die Entscheidung, ob die Städte Buchholz, Buxtehude und Winsen in Zukunft in einen günstigeren Tarif im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) eingestuft werden, ist noch nicht gefallen. Das ist das Ergebnis eines Gespräches, das die Bürgermeister von Buchholz (Jan-Hendrik Röhse), Buxtehude (Katja Oldenburg-Schmidt) und Winsen (André Wiese) gemeinsam mit Vertretern des Landkreises Harburg am Mittwoch beim HVV in Hamburg führten. Bis zu Sommerpause solle ein Gutachten vorliegen, in dem detallierte Informationen über die für Ende 2019 angedachte Erweiterung des HVV-Bereichs um vier Landkreise sowie eine geänderte Tarifstruktur stehen. Das berichtete Jan-Hendrik Röhse am Mittwochabend in der Sitzung des Buchholzer Stadtentwicklungsausschusses. Wie berichtet, versuchen die drei Städte bereits seit geraumer Zeit, in einen günstigeren Tarif eingestuft zu werden. Hintergrund: Buchholz, Buxtehude und Winsen befinden sich in Ring D, die nahegelegenen HVV-Bahnhöfe in Klecken, Neu Wulmstorf und Ashausen dagegen in Ring B. Folge: Viele Berufspendler fahren aus den Städten mit ihren Autos in die nahegelegenen Kommunen und fahren von dort mit S-Bahn oder Metronom-Zug weiter. Für eine Vollzeit-Monatskarte beträgt der Preisunterschied zwischen den Ringen B und D derzeit 39,90 Euro, für Abo-Karten 32,70 Euro. Knackpunkt sei die Finanzierung, erklärte Röhse: "Der Tenor des Gesprächs war: 'Man kann das machen, wer zahlt?'" Die Mindereinnahmen müssten ausgeglichen werden, doch die Länder Niedersachsen und Hamburg hätten bislang wenig Bereitschaft an einer Beteiligung gezeigt. Das Thema Neueinstufung müsse auf politischer Ebene gespielt werden, betonte Röhse. Unterstützung erhalten die drei Bürgermeister vom CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke: "Den bisher unverbindlichen Gesprächen müssen konkrete Verhandlungen zwischen Niedersachsen und Hamburg folgen." Er...
Kategorien: Nachrichten

Premiere vor vollem Haus

13. April 2018 - 18:00
Bickbeernschweizer Speeldeel zeigt "Piepen för de Peer" / Restkarten erhältlich as. Nenndorf. Vor ausverkauftem Haus und einem begeisterten Publikum feierte die von der Bickbeernschweizer Speeldeel aufgeführte Komödie "Piepen för de Peer" im Gasthaus Böttcher jetzt eine gelungene Premiere. Beinahe alle Vorstellungen der Bickbeern sind ausverkauft, noch gibt es aber Restkarten für Mittwoch und Donnerstag, 18. und 19. April, jeweils um 20 Uhr in Böttchers Gasthaus (Bremer Straße 44) in Nenndorf. Schauplatz der plattdeutschen Komödie ist die Gaststube von Alwin und Alwine Knieper, "Zur lustigen Drossel". Die Kneipe steht kurz vor dem Ruin, denn es fehlen Gäste. In einer Schnapslaune beschließen Alwin und seine Stammgäste Hinnerk und Jan aus der Schnapsdrossel eine Reiterpension zu machen, denn es haben sich Gäste angesagt, die Reiterferien machen möchten. Die Kneipe wird kurzerhand umgebaut, Hinnerk übernimmt den Posten des Reitlehrers, Jan spielt einen Pensionsgast und die lustige Verwechslungskomödie beginnt. • Tickets gibt es unter www.bickbeernschweizer.de.
Kategorien: Nachrichten

175 Jahre: Sparkasse Harburg-Buxtehude feiert mit den Kunden

13. April 2018 - 18:00
Die Sparkasse Harburg-Buxtehude feiert in diesem Jahr ihr 175-jähriges Bestehen. "Wir möchten dieses Ereignis mit unseren Kunden und den Bewohnern der Region feiern", sagt Vorstandsvorsitzender Andreas Sommer. Das Finanzinstitut veranstaltet ab sofort bis zum großen Abschlussevent in Buxtehude am 18. Oktober in jeder Filiale einen Festtag. Die Veranstaltungen umfassen Aktionen für die ganze Familie. Über die einzelnen Aktionen können sich Interessierte im Internet unter www.feiern-ist-einfach.de informieren. Dort findet sich ein Veranstaltungskalender, attraktive stattfindende Gewinnspiele und ein Gästebuch für Glückwunsch-Botschaften an die Sparkasse. "Wir sind in der Region sehr gut vertreten und unsere Kunden stehen im MIttelpunkt", so Andreas Sommer. Die Kunden können sich bei den Filialveranstaltungen auf ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen. Das Jubiläumsangebot: Currywurst und Pommes für 1,75 Euro, dazu kostenlose Softdrinks und Kaffee sowie kurzweilige Aktionen für die Kinder. Zudem hat die Sparkasse den chinesischen Klaviervirtuosen Haiou Zhang und das Streichquartatt "Vison String Quartett" für vier Schul- und vier Abendkonzerte engagiert. Sie werden im September in Buchholz, Buxtehude, Harburg und Winsen auftreten. Die Zahl "175" spielt im Jubiläumsjahr natürlich eine wichtige Rolle. Daher spendet das Finanzinstitut 1,75 Millionen für die Förderung des kulturellen und sozialen Lebens in der Region. "Wir sind seit 175 Jahren ein zuverlässiger Partner der regionalen Wirtschaft und versorgen unsere Kunden mit modernen Dienstleistungen rund ums Geld. Gleichzeitig fühlen wir uns dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben in unserer Region verpflichtet und fördern dieses auf vielfältige Weise. Wir nehmen das Jubiläum zum Anlass, unsere Stiftungen mit insgesamt 1,75 Millionen Euro zu stärken", so Vorstandsmitglied Gerhard Oestreich. Der Betrag kommt der Stiftungen der Sparkasse Harburg-Buxtehude, der Kunststätte Bossard in Jesteburg, der...
Kategorien: Nachrichten

KKI lädt zur Versammlung ein

13. April 2018 - 18:00
ah. Buchholz. Die Kinderkrebsinitiative Buchholz (KKI) lädt alle Mitglieder und Interessierte Bewohner der Region zu ihrer Jahreshauptversammlung ein. Diese findet am Samstag, 21. April, um 17 Uhr im Vereinslokal "Galloway" (Hindenburgweg 2) statt. Der Verein informiert auch gerne über seine Tätigkeiten.
Kategorien: Nachrichten

Kfz-Innungsversammlung des Kreis Harburg: Diesel bleibt ein wichtiges Thema

13. April 2018 - 18:00
ah. Landkreis. Das wichtigste Thema innerhalb der Kfz-Branche bleibt der Diesel-Pkw. So auch auf der Frühjahrsversammlung der Innung des Kraftfahrzeughandwerks des Kreises Harburg. Dort begrüßte Joachim Czychy, Obermeister der Innung, Andre Schleusener als Referenten. Er informierte die Vertreter der Kfz-Betriebe über die Nachrüstungsarten für Dieselfahrzeuge. Dabei stellte er die Produkte von vier Herstellern vor. Diese würden für eine Verbesserung der Emissionen sorgen. Doch blieben auch bei diesen Systemen mehrere Fragen. Die Messmethoden gingen fast immer von idealen Temperaturen aus, die in Deutschland aber nicht durchgängig herrschen. Zweitens dauert es eine längere Zeit, bis die Zulassung der Systeme gesetzlich erfolgt. Und die für den Verbraucher wohl wichtigste Frage: Was kostet der Einbau des Nachrüstsystems? Nach einer Schätzung von Experten kommt ein Betrag in Höhe bis zu 3.500 Euro zuzüglich der Einbaukosten zustande. Dieses rechne sich für ältere Fahrzeuge kaum. Fahrzeugbesitzer würden diesen Betrag sicher nicht investieren, so der Referent. Joachim Czychy wies beim Blick auf die Marktlage darauf hin, dass die Käufer von Neuwagen durch die Dieseldiskussion stark verunsichert seien und sich für Fahrzeuge mit Benzinaggregaten und alternativen Antrieben entschieden hätten. Der Obermeister betonte auch, dass die Händler durch die Dieselaffäre beträchtliche Verluste bei der Vermarktung von Diesel-Fahrzeugen hinnehmen mussten. "Wir benötigen so schnell wie möglich eine verbindliche Hardware-Nachrüstung. Es ist eine Zumutung, wenn die Hersteller meinen, Software-Updates seien ausreichend. Es handelt sich dabei um rund 4,5 Millionen Dieselfahrzeuge. Schließlich müssen wir uns den Kundenfragen stellen", so Joachim Czychy. Er verwies darauf, dass die Politik gefordert sei, die Hersteller zu entsprechender Nachrüstung zu zwingen. "Denn schließlich geht es hier um Arbeitsplätze in mittelständischen Unternehmen", sagte Joachim Czychy. Er berichtete...
Kategorien: Nachrichten

Warum musste Katze Tilly sterben?

13. April 2018 - 18:00
Unbekannter schoss mit dem Luftgewehr auf die Samtpfote / Tierarzt konnte nicht mehr helfen mi. Hollenstedt. War es ein Dummejungenstreich oder brutaler Hass? Ein Unbekannter hat in Hollenstedt mit einem Luftgewehr auf die Katze von Sven Paul geschossen und das Tier dabei so schwer verletzt, dass die Samtpfote an den Verletzungen qualvoll verendete. "Wer macht so etwas nur?" Sven Paul, seine Lebengefährtin Melanie Zieginger und der kleine Benedikt (4) sind am Boden zerstört. "Benedikt versteht gar nicht, dass Tilly nicht mehr da ist, und auch wir sind sehr traurig", sagt der Berufsfeuerwehrmann. Das Drama begann am vergangenen Freitag: Nach einem ihrer Streifzüge war Tilly sehr träge, später musste sich die Kartäuser-Mischlingskatze ständig übergeben und wurde zusehends apathisch. Die Famile brachte sie zum Tierarzt. Der gab eine krampflösende Spritze und bat die Familie, den Zustand von Tilly zu beobachten. Doch das Medikament schlug nicht an. Der sonst aufgeweckten, verspielten Katze ging es immer schlechter. Einen Tag später stellte der Tierarzt einen kleinen Fremdkörper in Tillys Bauchraum fest. Die Vermutung: Die Katze hat etwas Falsches gefressen. Der Arzt verabreichte der Katze eine Infusion und behielt das Tier zur Beobachtung in der Praxis. Nachts verschlechterte sich Tillys Zustand dann rapide. Der Tierarzt führte eine Notoperation durch - doch es war zu spät. "Tilly ist noch in derselben Nacht gestorben, wir haben sie bei uns unter einem Baum beerdigt", sagt Sven Paul. Später stellt der Tierarzt den Grund für Tillys Martyrium fest. Der harmlos wirkende Fremdkörper im Bauchraum der Katze war ein Luftgewehrprojektil. Die kleine Bleikugel  - ein sogenanntes "Diabolo" - steckte tief im Gewebe der Katze. Durch Tillys Bewegungen hatte sich die Kugel samt der an ihr haftenden Gewebefäden um die Innereien der Katze gewickelt, woran die Samtpfote letztlich starb. Sven Paul kann nicht fassen, dass jemand tatsächlich mit einen Luftgewehr auf...
Kategorien: Nachrichten

BNI-Besuchertag bei Groh PA in Buchholz

13. April 2018 - 18:00
ah. Landkreis. Zum vierten Mal trafen sich jetzt Unternehmer aus dem Landkreis Harburg bei der Buchholzer Firma "GROH PA", einem Spezialisten für Veranstaltungstechnik, zum intensiven Empfehlungsaustausch. Neue Geschäftskontakte knüpfen und durch Empfehlungen mehr Umsatz für seinen Betrieb erzielen: Diese Möglichkeiten bietet das Unternehmernetzwerk Business Network International (BNI). 75 Gäste kamen zum Besuchertag des Unternehmerteams "Aurora", um sich über die Chancen und Vorteile des Netzwerkes zu informieren. Immobilienverwalter Thomas Wegner, der als Direktor dem BNI Unternehmer-Team aus Buchholz vorsteht, begrüßte gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem Führungsteam Andreas Böhm (Malermeister/Stelle) und Peter Pubanz (Heilpraktiker/Hanstedt) die Gäste. "Gerade heute ist es wichtig, zusammenzuarbeiten. Es war bereits früher schon so, dass man sich gegenseitig half. In unserer Ellenbogengesellschaft werden diese Werte leider wenig gelebt", so Thomas Wegner. Seit der Gründung des Buchholzer Unternehmerteams im März 2013 wurden unter den Mitgliedern durch strategisches Marketing ein zusätzlicher Umsatz von über zehn Millionen Euro generiert. "Eine beachtliche Summe", so Thomas Wegner. Ab 7 Uhr hatten die Teilnehmer Zeit und Gelegenheit, sich bei einem gemeinsamen Frühstück intensiv auszutauschen. Das Unternehmerteam „Aurora“ trifft sich immer mittwochs von 7 bis 8.30 Uhr zum Frühstück im Buchholzer Golfclub. "Wir freuen uns über alle Unternehmer und Handwerker aus dem Landkreis Harburg, die Interesse an einem Besuch oder einer Mitgliedschaft haben", sagt Thomas Wegner. Wer Interesse an einer Teilnahme hat: Anmeldung per E-Mail an kontakt@immobilienverwaltung-nordheide.de.
Kategorien: Nachrichten