Nachrichten Tostedt

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 5 Minuten 58 Sekunden

Jugendfeuerwehr Welle: Seit zehn Jahren fürs Gemeinwohl im Einsatz

14. November 2018 - 8:30
bim. Welle. Seit zehn Jahren engagieren sich die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Welle auf dem örtlichen Friedhof. Damals wurde dort eine 1.000 Quadratmeter große Heidefläche angelegt. Diese wird seither von rund 30 Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren unter der Leitung des Weller Jugendwarts Andreas Block von Unkraut, kleineren Büschen und aufkommenden Gräsern befreit, um der Heide das Wachstum zu ermöglichen, die sonst durch Gehölze überwuchert wird. Zum Dank für ihr Engagement wurden die Jugendlichen und ihre Betreuer nach getaner Arbeit von der Friedhofsverwaltung zu Kuchen und Erfrischungsgetränken eingeladen. Neben dem jährlichen Umwelttag, bei dem Müll in der Gemeinde Welle gesammelt wird, ist dies eine weitere gemeinnützige Aktion der Jugendfeuerwehr für die Dorfgemeinschaft.
Kategorien: Nachrichten

Landesliga-Derby in Meckelfeld

14. November 2018 - 8:30
(cc). Im Kreisderby der Handball-Landesliga der Männer treffen am Samstag, 17. November, Aufsteiger HSG Seevetal (Rang 9) und die SG Luhdorf-Scharmbeck (Tabellen-13.) aufeinander. Die Partie wird um 17 Uhr in der Realschul-Sporthalle in Meckelfeld angepfiffen. Um 19.30 Uhr spielt TuS Jahn Hollenstedt (5.) am Samstag in heimischer Halle gegen den Tabellenzweiten MTV Embsen.
Kategorien: Nachrichten

Reger Austausch der Pferdezüchter

14. November 2018 - 8:00
Elbmarscher und Winsener Vereine trafen sich ce. Brietlingen. Zum Abschluss der Saison hatten die Pferdezuchtvereine (PZV) Artlenburger Elbmarsch und der Winsen jetzt zu ihrem traditionellen Grünkohlessen in das Gasthaus "Grüne Stute" in Brietlingen eingeladen. Über 70 Pferdezüchter und -interessierte folgten der Einladung. Herbert Vick, Vorsitzender des PZV Artlenburg, begrüßte im Namen der einladenden Zuchtvereine den Bernd Hickert, Auktionator vom Hannoveraner Verband. Er berichtete in seinem Vortrag eindrucksvoll über das Geschehen hinter den Kulissen einer Versteigerung sowie von der Zusammenarbeit von Züchtern und Käufern vor, während und nach einer Auktion. Zuvor hatte Jürgen Stuthmann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Pferdezuchtvereine Lüneburg Nord, aus der Arbeit der neu gegründeten Arbeitsgruppen zum Thema "Vermarktung von Pferden“ berichtet. Nach den Vorträgen folgten eine lebhafte Diskussion, bei der von den Züchtern viele Fragen gestellt, aber auch Anregungen gegeben wurden. Die einhellige Meinung der Teilnehmer: "Eine gelungene Veranstaltung, bei der die Tätigkeit des Auktionsteams in Verden sehr transparent vorgestellt wurde".
Kategorien: Nachrichten

Ausbildungskurse bei der Segelkameradschaft Buchholz

14. November 2018 - 0:30
os. Buchholz. Anmeldungen werden bereits entgegengenommen: Die Segelkameradschaft Buchholz bietet auch 2019 von Anfang Februar bis Ende März mehrere Ausbildungskurse an. Geplant sind Ausbildungsgänge zum Sportbootführerschein See/Binnen sowie zum Sportküstenschifferschein Segeln. Weiterhin sind Kompaktkurse an einem Wochenende für die UWK-Funkzeugnisse See und Binnen sowe für den Fachkunde-Nachweis zur Handhabung der Seenotsignalmittel geplant. Welche Kurse wann und wo genau stattfinden, soll Mitte Januar entschieden werden, wenn alle Anmeldezahlen vorliegen. • Sportboot-Interessierte schreiben eine E-Mail an Thomas Homann unter t.homann@t-online.de. Weitere Infos gibt es unter www.segelkameradschaft-buchholz.de.
Kategorien: Nachrichten

"Gewerbegebiet Zinnhütte" und „Lidl“

13. November 2018 - 19:00
bim. Tostedt. Wird die Bebauungsplanänderung "Gewerbegebiet Zinnhütte" nun endgültig auf den Weg gebracht? Um die geht es erneut in der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses der Gemeinde Tostedt am Donnerstag, 15. November, um 18 Uhr im Rathaus-Sitzungsraum, Schützenstraße 26a. Bereits seit vier Jahren befassen sich die politischen Gremien mit der B-Plan-Änderung für die Grundstücke mit dem Dänischen Bettenlager und dem Rewe-Markt sowie dem mit dem Aldi-Markt.. Wie berichtet, soll der Aldi-Markt abgerissen und von 800 auf 1.270 Quadratmeter vergrößert werden. Außerdem wird das Zentrallagers des Bettenlagers aufgelöst. Entgegen ursprünglicher Planungen soll am Bettenlager nun doch kein Drogeriemarkt angesiedelt werden. Und entgegen eines 450 Quadratmeter großen Getränkemarktes soll diese Fläche nun dem Rewe-Markt als Getränke-Abteilung zugeordnet werden. Der Ausschuss berät über die während der erneuten Auslegung eingegangenen Stellungnahmen. Weiterhin geht es u.a. um eine vom Eigentümer beantragte Bebauungsplanänderung mit dem Titel „Lidl-Erweiterung“ für das Grundstück „Am Westbahnhof 3“, auf dem bis September eine Firma für Haustechnik und Sanitärbedarf ansässig war.
Kategorien: Nachrichten

Heimspiel für TV Vahrendorf

13. November 2018 - 19:00
(cc). Zum Heimspiel in der Volleyball-Landesliga der Frauen erwartet der TV Vahrendorf am Samstag, 17. November, die Teams Bremen 1860 lll und SC Langenhagen lll . Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Sporthalle am Hainbuchenweg 21 in Klecken. TV Vahrendorf ist aktuell Tabellenführer mit 16:0 Punkten.
Kategorien: Nachrichten

Nespresso-Neuheit im Media Markt Buchholz

13. November 2018 - 18:00
Der Media Markt Buchholz (Nordring 2) präsentiert im Foyer die Neuheit von Nespresso. Der Hersteller bietet für Kaffee-Genießer die  "Vertuo" an. Diese Nespresso-Maschine verwendet eine neue Technologie. Dank der innovativen Zentrifugal-Brühtechnologie ist es möglich, einen großen Becher Kaffee zuzubereiten, der mit einer einzigartigen Crema und dunklem, vollem Körper überzeugt. Durch die neue Technologie rotieren die größeren Kapseln bis zu 7.000 Umdrehungen in der Minute, jeder Tropfen Kaffee wird sanft und gleichmäßig extrahiert. Am Nespresso-Counter können sich die Kunden ab sofort bis Samstag, 24. November,  von diesem einzigartigen Kaffeegenuss überzeugen. Die Experten beantworten auch gerne Fragen. Am Freitag und Samstag, 16. und 17. November, jeweils von 11 bis 19 Uhr, zeigt ein Barista Kaffeekreationen und -Cocktails, die mit Nespressokapseln zubereitet werden.Die Original-Nespresso-Kapseln gibt es im Media Markt Buchholz am N-Point. Dort kann der Kunde sich aus der vielfältigen Auswahl seine Favoriten auswählen. 
Kategorien: Nachrichten

Hausgemachte Wärme und Energie - Tag der offenen Tür bei Jaap in Tostedt

13. November 2018 - 18:00
Seit über 30 Jahren sind Detlef Jaap und Sebastian Hüter, die Geschäftsführer der Tostedter Heizungsbaufirma Firma "Jaap GmbH", tätig. Seit über 15 Jahren engagieren sich die beiden Fachleute stark in innovativer Solartechnik. "Viele Immobilienbesitzer wissen nicht, wieviel Heizkosten sie mit einer modernen Heizungsanlage, die individuell auf ihren Bedarf zugeschnitten ist, sparen können", sagt Detlef Jaap. Um Interessierte über die neueste Heiz-, Photovoltaik- und Solarstromspeichertechnik zu informieren, veranstaltet die Firma Jaap GmbH (Bahnhofstraße 49) am Samstag, 17. November, von 10 bis 14 Uhr einen "Tag der offenen Tür". "Es gibt viele Möglichkeiten, effektive Speicheranlagen bei Bestandsanlagen nachzurüsten", sagt Sebastian Hüter. Dieses ist bei allen Photovoltaikanlagen, die seit 2009 installiert wurden, möglich. Am Samstag präsentiert das Team der Jaap GmbH die neuen Solarstromspeicher der Firma "E3/DC" in einem Showtruck. "Mit einer Photovoltaikanlage lässt sich bis zu 80 Prozent des Strombedarfs selbst produzieren. Eine bestehende Öl- oder Gasheizung kann mit einer modernen Brennwerttechnik viel effizienter arbeiten. Dieses sind nur zwei Beispiele", sagt Detlef Jaap. "Da das Energiesparen unsere Leidenschaft ist, macht es uns Vergnügen, den Interessierten aufzuzeigen, was heutzutage alles machbar ist", so Sebastian Hüter. Daher sollten Immobilienbesitzer den Tag der offenen Tür nutzen, um sich zu informieren. Wer die individuellen Unterlagen seiner Heizungsanlage am Samstag mitbringt, kann noch intensiver beraten werden.
Kategorien: Nachrichten

Nespresso_Neuheit im Media Markt

13. November 2018 - 18:00
Der Media Markt Buchholz (Nordring 2) präsentiert im Foyer die Neuheit von Nespresso. Der Hersteller bietet für Kaffee-Genießer die  "Vertuo" an. Diese Nespresso-Maschine verwendet eine neue Technologie. Dank der innovativen Zentrifugal-Brühtechnologie ist es möglich, einen großen Becher Kaffee zuzubereiten, der mit einer einzigartigen Crema und dunklem, vollem Körper überzeugt. Durch die neue Technologie rotieren die größeren Kapseln bis zu 7.000 Umdrehungen in der Minute, jeder Tropfen Kaffee wird sanft und gleichmäßig extrahiert. Am Nespresso-Counter können sich die Kunden ab sofort bis Samstag, 24. November,  von diesem einzigartigen Kaffeegenuss überzeugen. Die Experten beantworten auch gerne Fragen. Am Freitag und Samstag, 16. und 17. November, jeweils von 11 bis 19 Uhr, zeigt ein Barista Kaffeekreationen und -Cocktails, die mit Nespressokapseln zubereitet werden.Die Original-Nespresso-Kapseln gibt es im Media Markt Buchholz am N-Point. Dort kann der Kunde sich aus der vielfältigen Auswahl seine Favoriten auswählen. (ah).
Kategorien: Nachrichten

Hausgemachte Wärme und Energie

13. November 2018 - 18:00
Seit über 30 Jahren sind Detlef Jaap und Sebastian Hüter, die Geschäftsführer der Tostedter Heizungsbaufirma Firma "Jaap GmbH", tätig. Seit über 15 Jahren engagieren sich die beiden Fachleute stark in innovativer Solartechnik. "Viele Immobilienbesitzer wissen nicht, wieviel Heizkosten sie mit einer modernen Heizungsanlage, die individuell auf ihren Bedarf zugeschnitten ist, sparen können", sagt Detlef Jaap. Um Interessierte über die neueste Heiz-, Photovoltaik- und Solarstromspeichertechnik zu informieren, veranstaltet die Firma Jaap GmbH (Bahnhofstraße 49) am Samstag, 17. November, von 10 bis 14 Uhr einen "Tag der offenen Tür". "Es gibt viele Möglichkeiten, effektive Speicheranlagen bei Bestandsanlagen nachzurüsten", sagt Sebastian Hüter. Dieses ist bei allen Photovoltaikanlagen, die seit 2009 installiert wurden, möglich. Am Samstag präsentiert das Team der Jaap GmbH die neuen Solarstromspeicher der Firma "E3/DC" in einem Showtruck. "Mit einer Photovoltaikanlage lässt sich bis zu 80 Prozent des Strombedarfs selbst produzieren. Eine bestehende Öl- oder Gasheizung kann mit einer modernen Brennwerttechnik viel effizienter arbeiten. Dieses sind nur zwei Beispiele", sagt Detlef Jaap. "Da das Energiesparen unsere Leidenschaft ist, macht es uns Vergnügen, den Interessierten aufzuzeigen, was heutzutage alles machbar ist", so Sebastian Hüter. Daher sollten Immobilienbesitzer den Tag der offenen Tür nutzen, um sich zu informieren. Wer die individuellen Unterlagen seiner Heizungsanlage am Samstag mitbringt, kann noch intensiver beraten werden.
Kategorien: Nachrichten

Lions-Wohltätigkeitsball in Buchholz: 17.500 Euro für den guten Zweck

13. November 2018 - 17:30
Jugendzentrum Buchholz und Institut für Rechtsmedizin des UKE werden bedacht os. Buchholz. Große Summe für den guten Zweck: Bei der 48. Auflage des Wohltätigkeitsballs des Lions Club Buchholz-Nordheide sind 17.500 Euro zusammengekommen. Das Geld wird geteilt: Zum einen wird das Buchholzer Jugendzentrum für seine dezentrale Jugendpflege bedacht, zum anderen das Institut für Rechtsmedizin des Universitäts-Krankenhauses Hamburg-Eppendorf. Lions-Präsident Dr. Jörg-U. Köpke war sehr zufrieden mit der Resonanz: "Ich habe viele positive Rückmeldungen erhalten." Rund 200 Gäste kamen am vergangenen Samstag in das Bucholzer Veranstaltungszentrum Empore. Mit 10.000 Euro wird das Buchholzer Jugendzentrum gefördert. Dafür soll ein neues Jugend- und Spielmobil angeschafft werden. Mit diesem werden auch die Kinder und Jugendlichen in Buchholz und Umgebung erreicht, die das Jugendzentrum am Rathausplatz nicht regelmäßig besuchten. Das Spielmobil wird auch für "Aktive Pausen" in Buchholzer Schulen verwendet. Das alte Spielmobil fiel einem Mülltonnenbrand zum Opfer, auch der Inhalt wurde nahezu vollständig zerstört. Auf dem Wohltätigkeitsball nahm Stadtjugendpflegerin Sarah Teichmann den Scheck aus den Händen von Lions-Präsident Köpke entgegen. Bedacht wird auch das Institut für Rechtsmedizin am UKE Hamburg. Oberärztin Prof. Dr. Dragana Seifert kümmert sich dort um Kinder und Jugendliche, die Opfer von Missbrauch geworden sind. Für 5.000 Euro soll eine Spezialkamera angeschafft werden, mit der Verletzungen von Missbrauchsopfern gerichtsfest dokumentiert werden können. Mit beiden Spenden komme man den Statuten des Klubs nach, sich insbesondere um die Jugend zu kümmern, betonte Lions-Präsident Köbke. Bei einer Tombola während des Wohltätigkeitsballs gab es zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. Einen der fünf Hauptpreise, einen hochwertigen Bürostuhl, staubte Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse ab. Er kündigte an, diesen in seinem Büro im Rathaus einzusetzen, um...
Kategorien: Nachrichten

Die Erinnerung bewahren

13. November 2018 - 17:30
Gottesdienste, Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag im Landkreis Harburg (tw). Zwei Sonntage vor dem ersten Advent wird in Deutschland der Volkstrauertag begangen. Zum Gedenken an die Kriegstoten und die Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen werden am Sonntag, 18. November, besondere Gottesdienste, Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen in Landkreis Harburg veranstaltet. Hier eine Übersicht Termine: Ashausen, 10 Uhr in der St. Andreas-Kirche. Buchholz, 11.30 Uhr an der Kriegsgräberstätte "Alter ev. Friedhof" mit dem Posaunenchor der St. Paulusgemeinde. Bötersheim, 14.15 Uhr am Ehrenmal. Dibbersen, 14.30 Uhr am Ehrenmal mit dem Männergesangsverein Dibbersen. Dohren, 14 Uhr am Ehrenmal. Fliegenberg, 10 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. Garlstorf, 11.30 Uhr am Ehrenmal (Hanstedter Landstraße) mit dem Posaunenchor Egestorf. Handeloh, 11.15 Uhr am Ehrenmal; 11.45 Uhr an der Gedenkstätte Friedhof. Heidenau, 11 Uhr am Denkmal an der Schule. Hollenstedt, 9.30 Uhr Treffen der Schützen; 10 Uhr Gottesdienst; 11 Uhr am Ehrenmal mit der Liedertafel "Estetal". Jesteburg, 9.30 Uhr am Kriegerdenkmal (Niedersachsenplatz), anschl. am Ehrenmal; 10 Uhr Gottesdienst. Kakenstorf, 15 Uhr am Ehrenmal. Kampen, 11.30 Uhr am Ehrenmal. Königsmoor, 14 Uhr am Ehrendenkmal. Marschacht, 9.30 Uhr am Ehrenmal. Oldershausen, 11.30 Uhr am Ehrenmal. Otter, 15 Uhr am Ehrenmal. Rade, 10 Uhr am Ehrenmal. Rottorf, 9 Uhr am Ehrendenkmal. Salzhausen, 11 Uhr am Ehrenmal (Am Lindenberg). Sprötze, 10 Uhr Kirchgang; 11 Uhr am Ehrenmal mit dem Frauenchor "Heideklang". Steinbeck, 10 Uhr an der Kriegsgräberstätte mit Trompetern. Stelle, 11.15 Uhr, im Gemeindehaus und am Ehrenmal. Tangendorf, 11 Uhr am Ehrenmal. Todtshorn, 12 Uhr am Ehrenmal. Tostedt, 9.20 Uhr auf dem...
Kategorien: Nachrichten

Zauberhafte Märchenwelt mit "De Steenbeeker" in der Empore

13. November 2018 - 17:30
„König Drosselbart“ als hochdeutsches Weihnachtsstück  tw. Buchholz. In eine zauberhafte Märchenwelt entführt die Buchholzer Theaterbühne "De Steenbeeker" kleine und große Besucher der Empore. Auch dieses Jahr haben die engagierten Laiendarsteller ein Weihnachtsmärchen in hochdeutscher Sprache einstudiert. Zum 30sten Jubiläum werden insgesamt neun Vorstellungen des Stücks „König Drosselbart“ mit wunderschönen Liedern aus der Feder von Olaf Zillmann gespielt. Besonders die Vorstellungen am Montag liegen "De Steenbeeker" am Herzen, denn Schulklassen und Kindergartengruppen wird an diesem Tag der Gruppeneintritt von 7 Euro gewährt. Zum Inhalt: Die Königstochter Edelgard benimmt sich leider nicht so, wie es sich für eine Prinzessin gehört. Sie ist rotzfrech, vorlaut und fällt ihrem Vater vor allem unangenehm auf. Als sie bei einer für sie organisierten Brautschau die blaublütigen Anwärter verspottet, platzt dem König Bimbam endgültig der Kragen. Er verlangt, dass seine Tochter den erstbesten zum Mann nimmt, der ans Schlosstor klopft. Es kommt, wie es kommen muss. Ein Bettler klopft ans Tor und die Prinzessin muss mit ihm in den Wald ziehen. Dort erlebt sie allerlei Widrigkeiten. Doch wer ist der Bettler wirklich? - Sa. und So., 1.12. und 2.12., jeweils um 11, 14 und 17 Uhr; Mo., 3.12., um 9, 11 und 15 Uhr, im Veranstaltungszentrum "Empore", Breite Str. 11, in Buchholz. Karten (10/12 Euro): Empore-Kasse, Tel. 04181 - 287878 und www.empore-buchholz.de.
Kategorien: Nachrichten

"Gemeinsam für Tostedt"

13. November 2018 - 17:30
Die Händler haben abgestimmt: Tostedter Werbekreis wird zum "Töster Kreis" und öffnet sich für Bürger as. Tostedt. Der Werbekreis Tostedt öffnet sich zukünftig für Bürger, das haben seine Mitglieder jetzt in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen. So wollen die Gewerbetreibenden dem Mitgliederschwund entgegenwirken. Der Arbeitskreis "Neuausrichtung" stellte in der Sitzung das neue Konzept vor: Wie berichtet, wird der Werbekreis Tostedt umbenannt in "Töster Kreis". Unter diesem Dach sollen zukünftig verschiedene Arbeitskreise zu Themenschwerpunkten, wie z.B. Kultur oder Veranstaltungen, wirken, in denen sich Bürger engagieren können. Während die Mitgliedschaft zuvor nur Gewerbetreibenden und Selbstständigen vorbehalten war, dürfen jetzt auch Bürger Mitglied im "Töster Kreis" werden und sind dann auch stimmberechtigt. Der Werbekreis bleibt als eigene Sparte erhalten. "Der Werbekreis bleibt als eine Gruppe des Töster Kreises bestehen. So können wir uns wieder auf unsere Kernkompetenz besinnen - Netzwerken und gemeinsam Marketing für Tostedt machen", stellte Detlef Voß das Konzept vor. Nicht bei allen Mitgliedern fand die Öffnung des Vereins für Bürger Anklang. Einige Mitglieder hatten Sorge, dass die Interessen der Gewerbetreibenden in den Hintergrund geraten könnten: "Der Werbekreis wurde gegründet, um zu verhindern, dass Leute zum Shoppen nach Buchholz oder Hamburg fahren. Seither sind wir Gewerbetreibenden stark geschrumpft, aber wir haben es immerhin geschafft, dass der Einzelhandel in Tostedt nicht vollkommen tot ist. Was hier aber vorgestellt wird, ist ein Bürgerverein für Bürger. Das ist nicht das, was wir wollen", sagte ein Mitglied. "Wenn wir uns so weit öffnen, entfremden wir uns. Wenn die Bürger mit abstimmen, gehen die Interessen unseres Werbekreises unter", befürchtete ein Mitglied. Auch die Absicherung bei Veranstaltungen bereitete einigen Gewerbetreibenden Sorge: "Das Budget von Veranstaltungen wird oft nicht...
Kategorien: Nachrichten

Schöne Zähne für die Liebste

13. November 2018 - 17:30
Zahnarztbesuch im Wildpark Schwarze Berge: Fischotter "Störtebeker" geht es ans Gebiss as. Vahrendorf. Fischotter "Störtebeker" hat mit seinem verwegenen, einäugigen Blick und schiefen Zähnchen bereits kurz nach seiner Ankunft die Herzen im Wildpark erobert. Dabei ist er gerade in der Eingewöhnung und noch nicht einmal auf der großen Parkanlage für die Besucher zu sehen. Auch seine zukünftige Partnerin, die von Hand aufgezogene Fischotterdame "Lilly", hat ihren Lover in spe noch nicht kennengelernt. Für das erste Date soll sich der einäugige Neuankömmling schließlich von seiner besten Seite zeigen können. Deshalb ging es für den Otterjungen erst einmal zum Arzt. Warum genau Störtebeker nur ein Auge hat, ist nicht bekannt. „Vermutlich wurde der Kleine direkt nach seiner Geburt von einem anderen Otter gebissen oder verletzt“, glaubt Cheftierpfleger Maik Elbers, der Störtebeker vor einem Monat aus dem Tierpark Sababurg im nordhessischen Reinhardswald holte. In diesem Zusammenhang müssen sich auch seine Zähne verschoben haben, denn beim Fressen kann er nicht so kraftvoll zubeißen wie seine Artgenossen. „Während das Auge nicht mehr zu retten ist, lässt sich das Gebiss des Kleinen sehr wohl noch richten," sagt Fachtierärztin Dr. Martina Schmoock. Zunächst wurde der sechs Monate alte Otterjunge geröntgt, dann mit Bohrer und Zange das kleine Ottergebiss behandelt. Einen komplett quer stehenden Zahn musste Schmoock ganz herausnehmen. „Jetzt können sich die restlichen Zähne gut richten,“ berichtet die Veterinärin. Gut, dass Störtebeker von all dem nicht viel mitbekam. Er verschlief den Eingriff. „Erst wenn er wieder richtig fit ist, erfolgt die erste Zusammenführung mit seiner zukünftigen Partnerin Lilly“, so Elbers. Solange muss das freche Ottermädchen leider noch auf ihren Prinzen warten.
Kategorien: Nachrichten

Noch keine Entscheidung über Naturschutzgebiets-Ausweisung in Elbmarsch

13. November 2018 - 17:30
Umwelt- und Klimaschutzausschuss will voraussichtlich erst 2019 Votum abgeben ce. Marschacht. Voraussichtlich erst im nächsten Jahr wird eine Entscheidung darüber fallen, ob die Gebiete "Elbeniederung" und "Tideelbe" in der Elbmarsch als Naturschutzgebiete ausgewiesen werden. Das war der Tenor der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses des Landkreises Harburg, die in Marschacht stattfand. Das geplante Naturschutzgebiet "Elbeniederung von Avendorf bis Rönne" reicht von der Grenze des Landkreises Lüneburg bis zur Staustufe Geesthacht. Das ins Auge gefasste Gebiet "Tideelbe von Rönne bis zur Bunthäuser Spitze" erstreckt sich von der Staustufe Geesthacht bis zur Landesgrenze von Hamburg. Zu den zahlreichen Gegnern der Ausweisungen gehört die Interessengemeinschaft gegen die Naturschutzgebiete aus der Elbmarsch. Sie befürchtet unter anderem eine Verringerung der Lebensqualität und spricht sich für eine Ausweisung der betreffenden Areale als Landschaftsschutzgebiete aus, um die strengen Naturschutz-Auflagen zu umgehen. Detlev Gumz, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises, erklärte hierzu laut Medienberichten in der Ausschusssitzung, den Menschen würde auch bei einer Umsetzung der Planungen genügend Raum gegeben, die Natur erholsam zu erleben. Gumz kündigte demnach an auch angesichts der etwa 100 Einwendungen gegen das Vorhaben an, der Verordnungsentwurf werde etwa bezüglich der Gebietsnutzung (auch) für Badegäste und der Deicharbeiten nachgebessert. Niemand solle sich durch die Bestimmungen geknebelt fühlen.
Kategorien: Nachrichten

Grüne protestieren gegen Festhalten der Landesregierung an Bodenabbau-Plänen in Vierhöfen

13. November 2018 - 17:30
Grünen-Landtagsabgeordneter Schulz-Hendel: ""Landkreis muss Risiken prüfen"   ce. Vierhöfen. Scharfe Kritik an der Landesregierung, die weiterhin an der umstrittenen Vorrangfläche für Kiesabbau in Vierhöfen festhält, übt Detlev Schulz-Hendel aus Amelinghausen, Landtagsabgeordneter der Grünen. Im Juli war Schulz-Hendel, verkehrs- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion, auf Einladung des Grünen-Ortsverbandes Salzhausen-Hanstedt nach Vierhöfen gekommen, um sich ein Bild von dem geplanten Bodenabbau zu machen. Die Firma Manzke mit Sitz in Volksdorf (Kreis Lüneburg) will in Vierhöfen auf knapp 30 Hektar etwa 30 Jahre lang Kies und Sand abbauen sowie mineralische Produkte (besondere Gesteinsmischungen, Rohstoffe für den Straßenbau) herstellen. Hiergegen protestieren die Gemeinde und die örtliche Bürgerinitiative, da sie einen drastischen Anstieg des Schwerlastverkehrs auf der mitten durch das Dorf führenden K37 und irreparable Umweltschäden befürchten. Detlev Schulz-Hendel kündigte bei dem Treffen an, sich bei Niedersachsens Umweltminister dafür einzusetzen, die Abbaupläne "noch einmal zu überdenken" (das WOCHENBLATT berichtete). Der Landtag sieht jedoch - wie er Schulz-Hendel jetzt schrieb - "keinen dringenden (...) Überarbeitungsbedarf" beim Landes-Raumordnungsprogramm, in dem die Abbaufläche in Vierhöfen vorgesehen ist. "Die strategische Umweltprüfung hat bereits gezeigt, dass der geplante Kiesabbau erhebliche Auswirkungen auf Anwohner, Natur, Landschaft, Boden und Wasser bedeutet", reagiert Schulz-Hendel mit Unverständnis auf das Verhalten der Landesregierung. "Der Landkreis muss diese Risiken im laufenden Genehmigungsverfahren nun kritisch prüfen." Laut dem Grünen-Ortsverband Salzhausen-Hanstedt sieht die regionale Raumordnung im Bereich Vierhöfen ein Abbaugebiet von 110 Hektar vor. "Der Abbau darf nicht häppchenweise in Salami-Taktik genehmigt werden," fordert Detlev Schulz-Hendel. "Die Umweltauswirkungen müssen insgesamt...
Kategorien: Nachrichten

7. Mixed-Volleyballturnier mit 16 Teams

13. November 2018 - 17:30
(cc). Die „Bookies“ von Blau-Weiss Buchholz veranstalten am Samstag, 17. November, in der Nordheidehalle zum siebten Mal ihr Volleyballturnier mit gemischten Teams (Damen und Herren). Beginn ist um 9.30, die Endspiele werden voraussichtlich um 19 Uhr stattfinden. „Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt“, verspricht Abteilungsleiter Andreas Loser. Nach den Siegerehrungen steht die seit 2016 eingeführte Players-Night auf dem Programm. Titelverteidiger ist die Mannschaft „In-Team“ des TSV Winsen. "In diesen Jahr werden aber auch die Ostblocker aus Hamburg gute Chancen auf den Hallentitel haben", sagt Loser.
Kategorien: Nachrichten

Wintermarkt begeisterte

13. November 2018 - 17:30
Kunst- und Hobbyhandwerker lockten tausende Besucher auf den Hof Oelkers in Klauenburg. mum. Klauenburg. Bis Weihnachten sind es zwar noch ein paar Wochen. Doch wer schon jetzt auf der Suche nach kleinen Geschenken oder tollen Dekorationsideen war, der war auf Hof Oelkers an diesem Wochenende genau richtig. Bereits zum zehnten Mal fand dort der beliebte Klauenburger Wintermarkt in der Festhalle statt. Und weil dort nicht genug Platz für alle Kunst- und Hobbyhandwerker war, bestand zudem die Möglichkeit, sich auch auf dem Außengelände inspirieren zu lassen. Mehr als 40 Aussteller präsentierten sich und ihre Arbeiten. Für den Besucher bedeutet dies, zwischen Kunsthandwerk stöbern, leckere hausgemachte Spezialitäten genießen oder Weihnachtsgeschenke besorgen.  Die Hobby- und Kunsthandwerker-Ausstellung wird jedes Jahr von Mona Laser und Rita Oelkers mit viel Elan organisiert. Dabei achten sie darauf, dass das Angebot abwechslungsreich ist und immer wieder neue Stände dabei sind. Von Deko-Artikeln aus Holz, handgefertigten Puppen, Schmuck, über Körnerkissen bis Mützen finden sich in und vor der Festhalle ein buntes Angebot rund um den Winter und Weihnachten. "Hier ist für jedermann etwas dabei", ist Rita Oelkers überzeugt. Zu den Ausstellern gehörten unter anderem die "Puppendoktorin" Bärbel Schilling. Außer ihrer "Sprechstunde" bot sie handgefertigte Puppen an. Ein Höhepunkt war auch der Stand von Dieter Meyer aus Goslar. Der 82-jährige Zimmermannmeister präsentierte nicht nur formschöne Kerzenständer und innovative Nussknacker aus Holz, sondern er hatte seine Maschine mitgebracht und drechselte vor Ort. "Ich bin sehr gern hier", so Meyer. "Ich habe das Gefühl, dass die Menschen hier die Arbeit von uns Handwerkern würdigen." Erst kürzlich sei jemand nicht bereit gewesen, für einen Kronleuchter, an dem Meyer vier Wochen gearbeitet hatte, 60 Euro zu zahlen. "Manche Menschen können sich wohl nicht vorstellen, dass so etwas Zeit und Hingabe...
Kategorien: Nachrichten

Alfred Bunk: Über Risiken und Chancen der Zuwanderung

13. November 2018 - 17:30
bim. Tostedt. Unter dem Titel "Trilogie der Schicksale" widmete sich der Tostedter Autor Alfred Bunk (74) vor zwei Jahren in seinem ersten, vielfach hochgelobten Buch den sich wiederholenden Geschichten von Krieg, Flucht und Integration. Er spannte den Bogen von eigenen Flucht-Erfahrungen nach dem Zweiten Weltkrieg zu den Schicksalen heutiger Flüchtlinge. Drei Jahre nach dem Ausrufen der "Willkommenskultur" von Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt sich Alfred Bunk in seinem aktuellen Werk der deutschen und europäischen Flüchtlingsproblematik an, gibt in seinem gleichnamigen Buch einen informativen Sachstand und äußert - durchaus auch kritische - Gedanken zum Zeitgeist drei Jahre nach der Grenzöffnung. Das damalige und auch das aktuelle Werk entstanden mit Unterstützung der Friedrich und Irene Vorwerk-Stiftung. Den Erlös seines Erstlingswerks über 3.000 Euro spendete Bunk den Flüchtlings-Unterstützern in der Samtgemeinde Tostedt und der Töster Tafel. Auch die Erlöse seines zweiten Buches will Alfred Bunk sozialen Zwecken zukommen lassen. "Ich habe mir alle künstlerischen Freiheiten genommen, in dem ich Steine in das Wasser umfangreichen Gedankengutes warf. Es wird kleine und größere Wellen verursachen", ist sich Bunk sicher. "Nicht selten bin ich in weit abgelegene Randgebiete vorgestoßen. Dabei bewegte ich mich über die lokalen, deutschen, europäischen und afrikanischen Grenzen hinaus in die US-amerikanischen - mit kritischen Bemerkungen und reichlicher Brisanz." Alfred Bunk geht in seinem neuen Buch u.a. ein auf die Themen "Bleibekultur", die rhetorischen Eskalationen im Flüchtlingsstreit, die Debatten um Abschottung, Rassismus und Rechtsruck sowie das schwierige Unterfangen, die Migrationspolitik in der EU zu ordnen und zu steuern. Der Autor beschreibt selbst schwerwiegende, teils unverständliche Beschlüsse, Entscheidungen oder auch Charakterzüge führender Persönlichkeiten. Das Thema "Fake News" findet ebenfalls Beachtung. "Unterschiedliche politische...
Kategorien: Nachrichten