Nachrichten Tostedt

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 7 Minuten 39 Sekunden

Erster Heimspieltag für MTV Tostedt in der 2. Bundesliga

4. September 2018 - 15:00
(cc). Mit einem Heimspiel am Samstag, 8. September, starten die Tischtennisfrauen des MTV Tostedt in die neue Saison der 2. Bundesliga. Zu Gast sind die Leutzscher Füchse aus Leipzig. Spielbeginn ist um 15 Uhr, Halle an der Poststraße. Als Neuzugang wird der MTV die "Ehemalige" Irene Ivancan präsentieren, die im Einzel europäisches Silber holte, und schon um olympische Medaillen gespielt hat. "Die Mannschaft bereits sich während der Woche noch am Bundesstützpunkt in Hannover vor und wenn alle gesund und munter bleiben, werden neben Svenja und Lotta Irene und auch Yvonne ihr Saisondebüt für uns geben", freut sich MTV-Abteilungsleiter Michael Bannehr.
Kategorien: Nachrichten

SV Bendestorf siegt beim BFC

4. September 2018 - 14:00
(cc). Bezirksliga-Absteiger SV Bendestorf (SVB) bleibt auch am dritten Spieltag in der Fußball-Kreisliga ungeschlagen. Beim Buchholzer FC (BFC) siegte das Team von Trainer Patrick Hohnschild mit 5:3. Dreifacher Torschütze für den BFC war Tim Dohnke. Mit einem Spiel weniger steht Bendestorf hinter dem TVV Neu Wulmstorf noch auf dem zweiten Platz der Tabelle. Neu Wulmstorf kam zu einem 4:2-Sieg beim MTV Ramelsloh.
Kategorien: Nachrichten

Handball-Landesligaderby ohne Sieger

4. September 2018 - 8:00
(cc). Das Kreisderby zum Auftakt der Landes-Liga-Saison der Männer zwischen dem TuS Jahn Hollenstedt und MTV Eyendorf endete 29:29 (14:12)-Unentschieden, obwohl Eyendorf fünft Minuten vor Schluss noch mit 25:19 in Führung lag. Am Ende lief es nicht mehr rund beim Gästeteam, und Hollenstedt konnte sich über den einen Punkt freuen. Den Schlusspunkt setzte TuS Jahn-Haupttorschütze Marcel Hebestreit (Foto, insgesamt 10 Tore) mit seinem Treffer zum 29:29-Endstand. "Wir haben gezeigt, dass wir gegen einen Favoriten, wie es Eyendorf in der Liga ist, gut mitspielen können", freute sich Hollenstedts neuer Trainer Michael Jaap. Für Aufsteiger HSG Seevetal lief es in der höheren Liga am ersten Spieltag noch nicht rund. Das neue Team mit sechs Neuzugängen verlor beim MTV Dannenberg mit 25:33 (10:14). Bester Seevetaler Werfer war Kai Wendt mit insgesamt sechs Toren. "Trotz der hohen Niederlage hatten wir das Gefühl, dass da mehr drin dran", sagte HSG-Trainer Andreas Gevert nach dem Spiel. Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfängt die HSG Seevetal am Samstag, 8. September (18 Uhr, Halle Peperdiesberg in Hittfeld) die SG Südkreis Clenze. Um 19.15 Uhr spielt MTV Eyendorf in heimischer Halle gegen den TSV Wietzendorf.
Kategorien: Nachrichten

Heimspiel-Premiere für die "Luchse"

4. September 2018 - 6:00
(cc). Mit einem Heimspiel am Samstag, 8. September, starten die Handballfrauen der HL Buchholz 08-Rosengarten in die neue Spielzeit der 2. Handball-Bundesliga der Frauen. Zu Gast sind in der Nordheidehalle am Holzweg die "Kuties" der SG H2Ku Herrenberg. Spielbeginn ist um 16 Uhr. Wir können uns auf ein spannendes Spiel freuen. Denn der Tabellenvierte der vergangenen Zweitliga-Saison hat durch zahlreiche Abgänge und Neuverpflichtungen ein neues Mannschaftsgefüge bekommen", sagt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau. Am vergangenen Wochenende gewannen die "Luchse" mit 37:16 (16:10) beim Hannoverschen SC (Oberliga), und haben damit die zweite Runde des DHB-Pokals erreicht.
Kategorien: Nachrichten

Starter-Rekord beim Brunsberglauf

3. September 2018 - 19:09
1130 Volksläufer bei der neunten Auflage der beliebten Veranstaltung - dazu ein strahlend blauer Himmel über Holm-Seppensen (cc). Wohl kaum ein anderer Volkslauf bietet diese malerische Landschaft, wie der Brunsberglauf. Der SV Holm-Seppensen hat am vergangenen Sonntag zur 9. Auflage der beliebten Veranstaltung eingeladen, und konnte mit 1130 Läufern einen neuen Starter-Rekord verbuchen. „Bei strahlender Sonne hatten wir sogar 177 Nachmelder“, berichtete Mit-Organisator Michael Wiese, der Tags zuvor seinen 60. Geburtstag feierte. Selbst der Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse war am Start. „In diesem Jahr hat alles gepasst, das Wetter, die Leistungen, und auch die Stimmung“, stahlte Wiese, der Lob von allen Seiten hörte. „Neben der blühenden Heide auf dem Brunsberg genießen viele Aktive die schönen Waldwege durch die Höllenschlucht und entlang des Mühlenteiches.“ Ein weiterer Hauptorganisator ist Armin Schneider, der ebenso von Anfang an dabei ist, und für einen reibungslosen Verlauf sorgte. Für die herausragende Leistung am Veranstaltungstag sorgte der gebürtige Neuseeländer Jon Paul Hendriksen (Brunsberglaufsieger 2013), der über die Halbmarathondistanz (1:18 :07 Std.) seine Konkurrenz deklassierte und Vorjahressieger Lars Roger Röpke (1:22:54) aus Hittfeld auf Platz zwei verweisen konnte. Den 11,7 Kilometer langen Hauptlauf über den Brunsberg gewann Jannik Schütt von der LG Nordheide (45:20 Minuten), vor Friedrich Subklew vom BS Eichenbrink (45:32) und Tilmann Dehneke aus Buchholz (46:08). Beste bei den Frauen war Ann-Kathrin Balduhn (LG Nordheide, HSV Stöckte, 52:31 Min.). Den 5-Kilometer-Lauf „Brands Fashion Familienlauf“ gewann Christian Hespe (LG Nordheide, SC Klecken) in fantastischen 18:15 Minuten. Zweiter wurde sein Vereinskamerad David Radant (19:20 Min.). Schnellste Frau war Caroline Balduhn (LG Nordheide, HSV Stöckte, 21:30 Min.). Auch die Schülerinnen und Schüler waren die großen Renner. Insgesamt waren 396 am Start. Die...
Kategorien: Nachrichten

Kreative Partymeile: Erntefest in Scharmbeck lockte tausende Besucher an

3. September 2018 - 8:33
mi. Scharmbeck. Eine Skyline, eine riesen Tigerente, ein Märchenschloss und sogar ein "Bett im Kornfeld" - die Umzugswagen waren auch in diesem Jahr der Höhepunkt des Erntefestes in Scharmbeck. Hier ein paar Impressionen: 
Kategorien: Nachrichten

2:2 nach Buchholzer 2:0-Führung

2. September 2018 - 20:44
(cc). Pure Enttäuschung bei den Fußballern des TSV Buchholz 08. Eine Halbzeit lang dominierten sie am Sonntagnachmittag im Oberliga-Heimspiel gegen den SV Rugenbergen nach Belieben und gingen nach den Treffern von Ahmed Ali Abdurahman (26. Minute) und Dominik Fornfeist (30.) mit 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel zeigte das Team große Schwächen und verspielte den möglichen Sieg. Die Partie endete 2:2 unentschieden und Buchholz 08 rutschte auf den 14. Tabellenplatz ab. Dabei hätte der Buchholzer Flügelflitzer Milaim Buzhala (Foto) zwei Minuten vor dem Pausenpfiff auf 3:0 für die Hausherren erhöhen können. Doch sein Heber verpasste knapp das gegnerische Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel hatte Rugenbergen reagiert und sein System auf 4-3-3 umgestellt. Das hatte zur Unsicherheit im Buchholzer Spiel geführt und das Gästeteam kam durch die Treffer von Patrick Hoppe (68.) und Dennis von Bastian (73.) zum 2:2-Ausgleich. • Am Samstag, 8. September, spielt Buchholz 08 auswärts beim SC Condor.
Kategorien: Nachrichten

Alle Heimspieltermine

2. September 2018 - 17:00
Am 19. Januar wird in Buxtehude gespielt(cc). Hier die Heimspiele der „Luchse“ (gegen…) in der 2. Bundesliga der Frauen, Saison 2018/19 in der Nordheidehalle, Holzweg 4 in Buchholz: Sa., 08. Sept.: SG H2Ku Herrenberg (16 Uhr) Sa., 22. Sept.: TUS Lintfort Sa., 20. Okt.: SG 09 Kirchhof Sa., 10. Nov.: TSV Nord Harrislee Sa., 01. Dez.: SV Werder Bremen Sa., 15. Dez.: Kurpfalz Bären Sa., 29. Dez.: DJK/MJC Trier Sa. 19. Jan. 2019: BSV Sachsen Zwickau (Spiel findet in Buxtehude Halle Nord statt) Sa., 16. Febr.: TG Nürtingen Sa., 23. Febr.: FSG Mainz 05 Sa., 09. März: HC Rödertal Sa., 30. März: HSG Gedern/Nidda Sa., 13. April: Füchse Berlin Sa., 04. Mai: VFL Waiblingen Sa., 11. Mai: TV Beyeröhde Alle Spiele ohne Zeitangabe beginnen um 19 Uhr.
Kategorien: Nachrichten

"Luchse-" Trainer Dubravko Prelcec ist mit der Saison-Vorbereitung zufrieden

2. September 2018 - 17:00
(cc). Der neue "Luchse-" Trainer Dubravko "Dudo" Prelcec sprach mit dem WOCHENBLATT über den Stand der Saisonvorbereitung der Mannschaft, über das Trainingslager in Dänemark und über das Saisonziel in der 2. Handball-Bundesliga. Sein Eindruck: "Ich bin total begeistert von der Bereitschaft der Spielerinnen alle Vorgaben des ausgezeichnet funktionierenden Trainerteams in den Testspielen und im Training umzusetzen. Ich sehe große Fortschritte, das Gelernte anwenden zu wollen, so dass für die Zukunft ein enormes Steigerungspotential vorhanden sein könnte." Die Frage nach dem Saisonziel möchte der Coach allerdings erst nach dem ersten Heimspieltag beantworten. "Nach dem Spiel gegen Herrenberg setzen wir uns mit der Mannschaft zusammen, und bestimmen unser Ziel", so Prelcec. In der zurückliegenden Saison, in der die Mannschaft den Meistertitel in der 2. Bundesliga der Frauen holte, war es vor allem der Zusammenhalt und Teamgeist, der das Team besonders symphatisch machte. Dazu berichtet der neue Cheftrainer: "Es war von Anfang an schön zu beobachten, das der verbliebene Stamm der Mannschaft die neuen jungen Spielerinnen aufgeschlossen und freudig aufgenommen hat. Da war die unbedingte Bereitschaft zu sehen, den neuen Mitspielerinnen in allen Situationen zu helfen, um sie möglichst schnell in das Mannschaftsgefüge zu integrieren. Ich bin absolut sicher, dass dieser Teil der Vorbereitung phantastisch gelungen ist." Im Trainingslager in Dänemark hat das Trainergespann das Hauptaugenmerk auf eine taktische Schulung hinsichtlich Angriff und der verschiedenen Deckungsvarianten gelegt. "Viele Spielzüge klappten schon prima und ich sehe uns schon auf einem hohem Niveau. Wir müssen aber noch weiter viel an uns arbeiten", so der Trainer.
Kategorien: Nachrichten

Saisonstart mit einem Trainer-Trio

2. September 2018 - 17:00
Co-Trainer Matthias Steinkamp (l.), Torwarttrainerin Christine Lindemann und Chefcoach Dubravko Prelcec 0 Zweitliga-Handballerinnen gehen mit einem Trainer-Trio in die neue Saison. Dubravko Prelcec aus Kroatien ist der neue Chef. Buchholz. Gerade erst haben die Handballfrauen aus der Nordheide die Saison 2017/2018 erfolgreich mit dem Titelgewinn in der 2. Bundesliga abgeschlossen und sieben Spielerinnen verabschiedet, die den Verein wechseln oder ihre Karriere beenden, da richtet sich der Blick bei Buchholz 08-Rosengarten schon auf die Handballsaison 2018/2019, in der die Luchse nicht nur mit einem stark verjüngten Kader antreten werden, sondern auch mit einem neuen Trainerteam. Dubravko Prelcec heißt der Mann, der im Zusammenwirken mit Matthias Steinkamp und Tine Lindemann dafür sorgen soll, dass die Handball-Luchse in der neuen Saison eine gute Rolle in der 2. Frauen-Bundesliga spielen, nachdem sie aus wirtschaftlichen Gründen ihr Aufstiegsrecht in die 1. Liga nicht wahrgenommen haben. Lindemann hatte bereits in der zurückliegenden Saison als Torwarttrainerin fungiert und zuerst Maximilian Busch, dann Tanja Logvin, zwischendurch Sven Dubau und zuletzt Martin Hug, die allesamt in der zu Ende gegangenen Spielserie kürzer oder länger das Traineramt ausübten, zur Seite gestanden. Matthias Steinkamp war zum Saisonende als Partner von Martin Hug zu den Luchsen gestoßen. Dubravko Prelec war zuletzt Spieler und Trainer in seiner kroatischen Heimat Das neue Gesicht auf der Trainerbank bei den Luchsen ist der Kroate Dubravko Prelcec, zuletzt Spieler und Trainer in seinem Heimatverein Moslavina Kutina. In seiner Karriere als Handballer spielte er zehn Jahre fast durchgängig in der 1. kroatischen Liga als Linksaußen. Als Kind hat er zehn Jahre in Deutschland gelebt und spricht deshalb ausgezeichnet Deutsch. Seinen Spitznamen „Dudo“ hat er sich selber gegeben, denn bei der Nennung seines Vornamens Dubravko bemerkte er immer wieder die fragenden Blicke seiner...
Kategorien: Nachrichten

Das neue Zweiligateam der "Luchse"

2. September 2018 - 16:30
(cc). Das Team der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten hat sich mit sechs Neuzugängen sowie einem Trainergespann neu aufgestellt, und will in der neuen Saison der 2. Handball-Bundesliga der Frauen wieder Vollgas geben. Zugänge Marthe Nicolai, Marleen Kadenbach (beide SV Henstedt-Ulzburg), Katharina Filter, Natalie Axmann, Alexia Hauf und Lisa Borutta (alle Buxtehuder SV) Abgänge Mandy Hoogenboom (FSG Waiblingen-Korb), Johanna Heldmann (TV Beyeröhde), Meike Schult (SV Henstedt-Ulzburg) Paula Prior, Melissa Luschnat, Leonie Limberg und Sabrina Genilke (alle Buxtehuder SV). Aufstellung der Luchse Trikot-Nr./ Name 1 Mareike Vogel (Tor) 20 Katharina Filter (Tor) 3 Evelyn Schulz 5 Kim Land 6 Laura Schultze 7 Marleen Kadenbach 9 Marthe Nicolai 11 Sarah Lamp 17 Julia Herbst 22 Lynn Schneider 24 Natalie Axmann 31 Alexia Hauf 33 Lisa Borutta 37 Zeliha Puls  
Kategorien: Nachrichten

Leidenschaft und Euphorie

2. September 2018 - 16:00
HANDBALL: "Luchse" haben wieder Lust auf einen Heimsieg - zum Saisonstart ist die SG Herrenberg in der Nordheidehalle zu Gast (cc). Da ist sie wieder, diese Begeisterung für den Handballsport in unserer Region. Gleich im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen wollen die Handball-Luchse (HL) Buchholz08-Rosengarten ihren ersten Sieg holen. Der könnte gleich zu Beginn der neuen Saison sogar das Nervenkostüm etwas beruhigen. Zu Gast sind am Samstag, 8. September (16 Uhr Nordheidehalle) die "Kuties" der SG H2Ku Herrenberg. Da können sich alle Handballfreude auf ein spannendes Spiel freuen. Denn der Tabellenvierte der vergangenen Zweitliga-Saison hat durch zahlreiche Abgänge und Neuverpflichtungen ein neues Mannschaftsgefüge bekommen. "Wir können davon ausgehen, dass sich durch die Kooperation mit dem Erstligsten und dem Spitzenclub SG BBM Bietigheim das Gästeteam mit jungen ambitionierten Talenten präsentieren wird", sagt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau. "Wir können davon ausgehen, dass sich zwei Topteams ein ambitioniertes Liga-Duell auf Augenhöhe liefern werden. Unsere Luchse werden dieses Spiel nur gewinnen können, wenn sie ihre kompakte Abwehrarbeit durchgängig etablieren können, ebenso ihr Tempospiel, mit möglichst wenigen Fehlern." "Die Zuschauer werden ein Luchse-Team erleben, wo jeder für den anderen da ist, um helfend einzugreifen - wo es nötig ist," versichert der neue Coach der Heimmannschaft Dubravko "Dudo" Prelcec. "Wir haben eine Mannschaft, die zusammen durch „dick und dünn“ geht und mental in der Lage ist, schwierige Situationen zu meistern." In den Testspielen im Rahmen der Siaoson-Vorbereitung konnte schon die ersten Siege eingefahren werden, wie das 29:23 gegen den Erstligisten und Pokalsieger VFL Oldenburg, in dem die "Luchse" durch eine unglaublich gute Abwehrarbeit und konditionelle Überlegenheit überzeugen konnten. Im Trainingslager in Dänemark besiegte das neu formierte Team von Caoch...
Kategorien: Nachrichten

Angriff auf die neue Saison 2018/19

2. September 2018 - 14:00
(cc). Es geht wieder los! Endlich hat die lange Vorbereitungszeit ein Ende und die verjüngte Mannschaft mit dem neuen Trainer-Team möchte sich ihrem Heimpublikum präsentieren. "Alle notwendigen Maßnahmen sind dafür getroffen worden. Sie werden ein Team erleben, wo jeder für den anderen da ist, um helfend einzugreifen - wo es nötig ist," verspricht Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau.
Kategorien: Nachrichten

Gelungener Saisonstart in der Handball-Oberliga

1. September 2018 - 20:26
(cc). Die Handballfrauen des TuS Jahn Hollenstedt bezwangen am Samstagnachmittag im Heimspiel der Oberliga Niedersachsen den SV Altencelle deutlich mit 28:13 (Halbzeit 10:7). Jahn-Haupttorschützin war Jana Fröhlich (6/2 Tore). Zeitgleich feierte der MTV Tostedt mit seiner neuen Trainerin Catrin Köhnken einen 26:22 (12:14)-Heimsieg gegen die HSG Heidmark. Beste MTV-Werferinnen: Friederike Kröger (7) und Justine Daniel (5 Tore). Dabei hatte der Start in der ersten Halbzeit beim MTV noch nicht so geplappt, wie es sich Köhnken vorgestellt hatte. Aber drei Minuten vor der Pause wurde der 17:17-Ausgleich erzielt und am Ende mit 28:13 gewonnen. Mit dieser Leistung sind beide Landkreis-Teams in der Oberliga angekommen. Einziger Wermutstropfen im Auftaktspiel in Hollenstedt war, dass sich Jahn-Neuzugang Louisa Heselschwerdt (Foto, Mitte) wenige Minuten vor der Halbzeitpause verletzt hat, und wegen einer schmerzhaften Knieverletzung nicht mehr weiterspielen konnte.
Kategorien: Nachrichten

Tostedter Ausschuss berät Kreiselbau

1. September 2018 - 15:30
bim. Tostedt. Für den Bau eines Kreisverkehrsplatzes an den Hauptverkehrsadern im Herzen Tostedts gibt es jetzt einen Zeitplan. Vorgestellt wird dieser sowie das Planungskonzept in der Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde Tostedt am kommenden Dienstag, 4. September, um 18 Uhr im Rathaus-Sitzungsraum, Schützenstraße 26a. Wie mehrfach berichtet, sollen mit dem vierarmigen Kreisverkehr die Knotenpunkte der B75 (Kastanienallee) mit der L141 (Buxtehuder Straße) und der K57 (Todtglüsinger Straße) zusammengeführt und der Verkehrsfluss verbessert werden. Wie Verkehrszählungen im November 2015 ergaben, hat der Verkehr auf der B75 stark zugenommen. Deshalb müssen Kfz-Führer, die von der Buxtehuder Straße oder der Todtglüsinger Straße nach links auf die B75 abbiegen wollen, insbesondere im Berufsverkehr reichlich Geduld mitbringen. Die Verkehrsbelastungen: B75: ca. 18.500 Kfz pro 24 Stunden, L141: ca. 5.800 Kfz/24h, K57: ca. 5.600 Kfz/24h. Deshalb hatte der Gemeinderat die Verwaltung bereits im März 2016 einstimmig damit beauftragt, mit den betreffenden Straßenbaulastträgern und Grundeigentümern Verhandlungen für den Bau eines vierarmigen Kreisverkehrsplatzes aufzunehmen. Erste Gespräche mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStbV) für die Bundes- und die Landesstraße sowie mit dem Landkreis Harburg für die Kreisstraße sind laut Verwaltung positiv verlaufen. Träger des weiteren Verfahrens wäre eigentlich die NLStbV, deren Vertreter jedoch deutlich machten, dass ein kurz- bis mittelfristiger Planungsbeginn von dort nicht zu erwarten sei, da die Dringlichkeit nicht ausreichend hoch sei, u.a. weil keine Unfallschwerpunkte vorlägen. Auch muss die Gemeinde finanziell in Vorleistung treten, da beim Land bzw. Bund derzeit weder Kapazitäten noch Finanzmittel bereit stünden. Die letztendliche Verteilung der Kosten zwischen den Beteiligten soll eine noch zu schließende Bau- oder Ortsdurchfahrt-Vereinbarung regeln. Um die...
Kategorien: Nachrichten

Große Sprünge in Sieversen

1. September 2018 - 12:00
REITSPORT: Viele Höhepunkte beim 50. Großen Sommerturnier (cc). Das traditionelle Sommerturnier, das am vergangenen Wochenende zum 50. Mal in Sieversen veranstaltet wurde, bot den Pferdefreunden mehrere Höhepunkte. Der Sieg in der schwersten Springprüfung der Klasse Ein-Sterne-S mit Stechen ging nach einem Nullfehlerritt (47:56 Sec.) an Michelle Mielke (RV Zeven) auf Le Liban. Bester Reiter in dieser Prüfung aus dem Landkreis Harburg war Meik Martens (RFV Auetal, der auf Querrido K Platz fünf belegte (acht Fehlerpunkte, 47:14 Sec.). Tags zuvor gewann im erstmals angebotenen S-Springen nach Punkten, bei der 33 Teilnehmer am Start waren, Anne-Christin Gerdes (RV Harsefeld) auf Cassoltairo (65 Punkte). Der Sieg in der schweren Dressurprüfung der Klasse S* ging an Joanna Allmeling (RFV Börnsen) mit Romario. Michael Spethmann (PZRV Luhmühlen) wurde mit Fiederglanz Fünfter. Auch die Vereinsmitglieder vom Gastgeber Reit- und Fahrsport Sieversen sammelten auf ihrem heimischen Turnier fleißig Schleifen. Alle Ergebnisse unter: www.rfs-sieversen.de
Kategorien: Nachrichten

NABU appelliert: "Junge Igel nicht einsammeln"

1. September 2018 - 10:30
(bim). Auch wenn sie klein und hilflos aussehen und wirken, als könnten sie den Winter nicht überstehen: Kleine Igel sollten keinesfalls ins Haus genommen werden, appelliert der Naturschutzbund (NABU). „Der Igel gehört zu den geschützten Tierarten, die weder gefangen noch getötet werden dürfen“, so Bärbel Rogoschik vom NABU-Artenschutzzentrum. Ausschließlich verletzte oder kranke Igel dürfen zeitweise aufgenommen werden, um sie gesund zu pflegen und umgehend wieder in die Natur zu entlassen. Aktuell sind Igel, entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit, auch mal tagsüber aktiv, denn insbesondere die Jungtiere müssen sich noch Fettreserven anfressen. Der Igel gehört zu den geschützten Tierarten, die weder gefangen noch getötet werden dürfen“, so Bärbel Rogoschik. Ausschließlich verletzte oder kranke Igel dürfen zeitweise aufgenommen werden, um sie gesund zu pflegen und umgehen wieder in die Natur zu entlassen. Der NABU rät: Laubhaufen an Straßenrändern liegen lassen. Laubhaufen sind ideale Behausungen für die Igel, gerade zur Jungenaufzucht. Im privaten Bereich sind naturnahe Gärten mit dichten Hecken und einheimischen Gehölzen sowie Reisig-, Laub- und Komposthaufen sowohl als Nahrungsräume als auch als Winterquartier von großer Bedeutung. „Igelfallen“ sollten entschärft werden, das heißt. Gräben, Keller- oder Lichtschächte mit Brettern zu versehen oder Ausstiegshilfen zu schaffen, Gleiches gilt für Teiche mit senkrechten Ufern. Auch künstliche Verstecke werden jederzeit gerne angenommen, und das nicht nur für den Winterschlaf. Die sogenannten Igelburgen können ohne großen Aufwand selbst gebaut werden oder sind in unterschiedlichsten Ausführungen auch im Fachhandel erhältlich. Übrigens: Erst wenn die Bodentemperatur langfristig um den Gefrierpunkt liegt, ziehen sich die Igel komplett zurück. • Eine Broschüre mit ausführlichen Bauanleitungen für Igelburgen und nützlichen Tipps zum Anlegen eines igelfreundlichen Gartens ist gegen sechs Briefmarken zu 70 Cent...
Kategorien: Nachrichten

"Naturpark-Schule" gesucht

1. September 2018 - 9:30
Naturpark Lüneburger Heide fördert Schulen im Zuge von Kooperationen. (mum). Der Naturpark Lüneburger Heide zeichnet seit 2016 Schulen unter dem Motto "Naturpark-Schule" als Partnerschulen aus und fördert damit die Bekanntheit und die Kenntnisse zu "Schätzen" aus der Kulturlandschaft Lüneburger Heide. Mindestens noch eine weitere Schule aus der Naturparkregion im Städtedreieck Lüneburg, Soltau, Buchholz soll in den kommenden Monaten ausgezeichnet werden - dabei kann die Zusammenarbeit flexibel an die jeweilige Schulform angepasst werden. Ziel der Kooperation ist es, Schüler und Kollegium besser mit den Besonderheiten "vor der eigenen Haustür" vertraut zu machen und regelmäßig mit der Natur und Kultur der Lüneburger Heide in Berührung zu bringen. Dafür besuchen die Schulklassen die zahlreichen außerschulischen Lernorte im Naturpark und verbinden den regulären Unterricht mit einer hautnahen Begegnung mit Heidschnucken, Baumriesen und uralten Moorflächen. "Die Erfahrungen, die wir in den vergangenen zwei Jahren mit den ersten zwei Naturpark-Schulen, der Grundschule Sprötze-Trelde sowie der Grund- und Oberschule Neuenkirchen machen konnten, unterstreichen den Erfolg dieser Kooperation und motivieren uns, noch weitere Partnerschaften einzugehen", sagt Naturpark Vorsitzender Olaf Muus. "Gemeinsam mit den Schulen, den Kindern, dem Kollegium, den Eltern und natürlich den Partnern von Bildungs- und Erlebnisangeboten können wir alle viel über unsere eigene vielfältige Kulturlandschaft lernen." Die Kooperation "Naturpark-Schule" wird zwischen der Schule und dem Naturpark Lüneburger Heide geschlossen. Zu Beginn erarbeitet der Mitarbeiter des Naturparks mit Vertretern der Schule ein individuelles Programm aus, so dass sich jede Klasse der Schule mindestens einmal pro Jahr mit dem Naturpark im weitesten Sinne befasst und das optimaler Weise mit einem Ausflug verknüpft. Selbstverständlich wird dabei Rücksicht auf den vorgegebenen Lehrplan genommen. Auch ist...
Kategorien: Nachrichten

Pétanqueteam holt Landes-Vizetitel

1. September 2018 - 9:00
(cc). Aus der jungen Abteilung der Pétanque-Spieler des TuS Nenndorf hat Uwe Pyrek gemeinsam mit seinen Mitspielern Walter Becker (Buchholz 08) und Eckard Keller (Hot Club Ottensen) bei den Landesmeisterschaften in Großgoltern in der Disziplin Triplette der Altersklasse 55+ den Vizetitel geholt. Am 15./16. September wird das Trio bei den deutschen Meisterschaften in Tromm in Hessen starten. Pétanque ist ein dem Boule-Spiel zugeordneter Präzisionssport. Dabei versuchen zwei Mannschaften eine bestimmte Anzahl von Kugeln so nahe wie möglich an eine vorher ausgeworfene Zielkugel zu werfen.
Kategorien: Nachrichten

Genug Motivation für Neuauflage

1. September 2018 - 8:00
Gelungener Sport-Erlebnistag beim TSV Buchholz 08 (cc). Sportinteressierte aller Altersgruppen und viele Familien kamen zum ersten Sport-Erlebnistag des TSV Buchholz 08 in die Gymnasium-Sporthalle Am Kattenberge, den die 08-Jugendfachwarte Eileen Stoffers und Merdisa Hujdur mit Bravour organisiert hatten. Um den Sport einfach mal auszuprobieren, haben erfahrene Übungsleiter des Vereins an sieben verschiedenen Stationen ihre Sportarten vorgestellt, Fragen beantwortet und auch Tipps gegeben. „Einige Interessierte haben schnell ihre passende Sportart gefunden“, freute sich 08-Vorsitzender Lothar Hillmann. „Es war auch für jeden Geschmack etwas dabei“, berichtete Merdisa Hujdur, die sich zwar über die Resonanz von 80 Besuchern freute, allerdings noch einige mehr erwartet hat. Viele Kinder machten mit, und hatten sichtlich Spaß dabei. „Der gute Verlauf der vierstündigen Veranstaltung sei für alle Beteiligten motivierend gewesen, aber ob es eine Wiederholung auch 2019 geben wird, muss im 08-Vorstand entschieden werden“, erklärte Merdisa Hujdur.
Kategorien: Nachrichten