Nachrichten

"Good Morning, Vietnam"-Moderator Cronauer gestorben

Tagesschau RDF Feed - vor 2 Minuten 35 Sekunden
Sein Weckruf wurde berühmt: "Good Morning, Vietnam". Nun ist Adrian Cronauer, der Moderator, dessen Geschichte dank Hollywood und Robin Williams um die Welt ging, im Alter von 79 Jahren gestorben. Von Katrin Brand.
Kategorien: , Nachrichten

Trügerische Hoffnung aus Pseudo-Verlagen

Tagesschau RDF Feed - vor 2 Minuten 35 Sekunden
Sie hatte Krebs und die Chancen auf Heilung standen schlecht: Da stieß Moderatorin Miriam Pielhau im Internet auf ein angebliches Wundermittel. Doch die Studien waren wenig wissenschaftlich. Von P. Hornung und S. Eckert.
Kategorien: , Nachrichten

Verbraucherrechte: Was muss der Händler zurücknehmen?

Tagesschau RDF Feed - vor 2 Minuten 35 Sekunden
Ikea will nur noch bei unbenutzten Produkten Geld erstatten - auch, um den Missbrauch einzudämmen. Wie ist der Umtausch von Waren geregelt? Christoph Kehlbach über die Rechte der Kunden.
Kategorien: , Nachrichten

Betrogene Anleger: Milliarden-Abzocke durch Online-Broker

Tagesschau RDF Feed - vor 2 Minuten 35 Sekunden
Sie versprechen das große Geld und handeln mit hochriskanten Finanzprodukten: Unseriöse Online-Broker locken Millionen Kunden. Wie sie arbeiten und wer ihre Opfer sind, zeigt die Multimedia-Reportage.
Kategorien: , Nachrichten

Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

Tagesschau RDF Feed - vor 2 Minuten 35 Sekunden
Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
Kategorien: , Nachrichten

Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau RDF Feed - vor 2 Minuten 35 Sekunden
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
Kategorien: , Nachrichten

Wahl in Mannheim: Student wird erster Nachtbürgermeister

Tagesschau RDF Feed - vor 17 Minuten 45 Sekunden
In London und New York gibt es bereits einen Nachtbürgermeister, seit vergangener Nacht hat auch Mannheim einen "Night Mayor": Hendrik Meier soll künftig zwischen Stadtverwaltung und Club-Betreibern vermitteln.
Kategorien: , Nachrichten

Libyen lehnt EU-Flüchtlingszentren ab

Tagesschau RDF Feed - vor 17 Minuten 45 Sekunden
Im Ringen um Lösungen in der Flüchtlingspolitik spielt die EU auch mit dem Gedanken von Auffanglagern außerhalb ihrer eigenen Grenzen - etwa in Libyen. Doch dessen Regierungschef Sarradsch lehnt die Idee ab.
Kategorien: , Nachrichten

Italien will keine Migranten von "Sophia"-Schiffen mehr aufnehmen

Tagesschau RDF Feed - vor 17 Minuten 45 Sekunden
Italien schottet sich in seiner Flüchtlingspolitik weiter ab. Einem Zeitungsbericht zufolge hat das Land angekündigt, künftig auch keine Flüchtlinge von Schiffen der EU-Rettungsmission "Sophia" aufzunehmen.
Kategorien: , Nachrichten

Brexit-Minister in Brüssel: Mister Raab stellt sich vor

Tagesschau RDF Feed - vor 17 Minuten 45 Sekunden
Die Zeit für eine Einigung wird knapp, das weiß auch Großbritanniens neuer Brexit-Minister Raab. Erstmals kam er in Brüssel mit EU-Unterhändler Barnier zusammen. Der warnt vor einem Scheitern. Von Karin Bensch.
Kategorien: , Nachrichten

Bedford-Strohm kritisiert Flüchtlingspolitik der CSU

Tagesschau RDF Feed - vor 1 Stunde 34 Minuten
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Bedford-Strohm, ist besorgt: Über den Ton, den die CSU in der Flüchtlingsfrage anschlägt und wie wenig dabei noch über die Verantwortung für Menschen in Not gesprochen wird.
Kategorien: , Nachrichten

tagesthemen-Reportage: Die neue Emanzipation der Flüchtlingsfrauen

Tagesschau RDF Feed - vor 1 Stunde 34 Minuten
Das Leben in Deutschland verändert auch die Ehen syrischer Flüchtlinge. Viele Frauen entdecken neue Freiheiten und emanzipieren sich. Für manche Männer ist dies nur schwer zu ertragen. Von Angelika Henkel und Rochdi Chiahi.
Kategorien: , Nachrichten

Ultimatum für die Umweltfrevler an der Este

Nachrichten Tostedt - vor 1 Stunde 57 Minuten
bim. Kakenstorf. "Wir haben mit viel Geld mehrere Strukturverbesserungen in der Este vorgenommen und nun das", ärgert sich Walter Mielke von der Naturschutzgemeinschaft Nordheide. Als er jetzt wieder an der Este bei Kakenstorf vorbeischaute, um den Erfolg der Maßnahmen zu überprüfen, fand er in dem Flüsschen die Trümmer eines Schuppens, der zuvor rund 15 Meter von der Este entfernt stand. Der Unterstand war zwar schon verfallen, doch nun haben einige Vandalen den Schuppen komplett zertrümmert und mit dessen Holz, Dachpappe und Plastik die Este verunreinigt. "Das ist allerhand Dreck", so Mielke. Die Aktiven der Naturschutzgemeinschaft Nordheide haben Kies in die Este eingebracht und das Ufer befestigt und bepflanzt, damit der Fluss sich wieder schlängelt, die Kleinstlebewesen und Fische Unterschlupf und Laichmöglichkeiten und Insekten einen Lebensraum finden. "Wenn jetzt das Wasser steigt, kann es passieren, dass Sand und Ufer abgetragen werden", erläutert Walter Mielke. Er und seine Mitstreiter bitten nun den oder die Verursacher, die Überreste des Schuppens bis kommenden Mittwoch, 25. Juli, wieder aus der Este zu entfernen, ansonsten wollen sie Strafanzeige erstatten und den Vorfall der Unteren Naturschutzbehörde beim Landkreis melden.
Kategorien: Nachrichten

Zwei Monate Datenschutzgrundverordnung: Was der Experte Kent Schwirz Betrieben rät

Nachrichten Tostedt - vor 2 Stunden 57 Minuten
Die neuen Regelungen zum Datenschutz sind für kleine und mittlere Unternehmen nicht einfach zu durchschauen. Datenschützer Kent Schwirz informierte beim Mittelstands- und Gewerbeverein Meckelfeld (ts). Seit knapp zwei Monaten wird die neue Datenschutzgrundverordnung umgesetzt. Die Regelungen sind offenbar für Vereine, kleine und mittlere Unternehmen nicht einfach zu durchschauen. Bei der Landesdatenschutzbeauftragten Niedersachsens sind im zweiten Quartal 2018 rund 3.700 Anfragen eingegangen - im ersten Quartal waren es nur 1.300. Der Mittelstands- und Gewerbeverein Meckelfeld hat den Vorstandsvorsitzenden und Datenschutzbeauftragten der Wenza Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg, Kent Schwirz, eingeladen, um seine Mitglieder in einem Vortrag über die veränderten Anforderungen für kleine und mittelständische Betriebe zu informieren. Hier die zentralen Tipps und Aussagen des Experten: "Im Wesentlichen hat sich nichts geändert" Die Aufregung über die Datenschutzgrundverordnung vor allem in den neuen sozialen Medien hat Kent Schwirz als übertrieben empfunden. "Im Wesentlichen hat sich mit Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai nichts geändert, denn Datenschutz gab es auch schon am 24. Mai", sagt er. Datenschutzverstöße werden jetzt mit höheren Bußgeldern geahndet. Vermutlich habe das die Aufregung gesteigert. Erfahrungen zeigen, dass Fachanwälte mit Abmahnhöhen zwischen 300 und 800 Euro konfrontiert werden. "Unternehmen obliegt die Beweislast" Das neue Datenschutzrecht bedeutet mehr Arbeit für das Unternehmen. Musste der Kunde bis zum 24. Mai beweisen, dass ein Unternehmen nicht rechtmäßig mit seinen Daten umgegangen sei, darf der Kunde seit dem 25. Mai von dem Unternehmen verlangen, zu dokumentieren, wie es mit seinen Daten umgegangen ist. "Das Unternehmen muss innerhalb eines Monats Auskunft geben" Das Unternehmen muss dem Kunden die Datenschutzauskunft innerhalb eines Monats erteilen. Die...
Kategorien: Nachrichten

Neuer Fahrstuhl am Bahnhof Tostedt führt ein Eigenleben

Nachrichten Tostedt - vor 2 Stunden 57 Minuten
bim. Buchholz/Tostedt. Sommerzeit ist Reisezeit: Für Bahn-Reisende mit viel Gepäck oder mobilitätseingeschränkte Menschen, die an den Bahnhöfen Tostedt oder Buchholz ankommen oder abfahren, haben - je nach Ziel oder Ankunftsgleis - schlechte Karten. Am Tostedter Bahnhof wurde der Fahrstuhl zum Gleis 1 seit April ausgetauscht und sollte seit vergangenem Freitagmittag laufen. Doch Fehlanzeige. Am Buchholzer Bahnhof wird der Fahrstuhl zu Gleis 3 und 6 ausgetauscht, was - wie in Tostedt - vier Monate dauern soll. Die Freude bei Pendlern über den neuen Fahrstuhl in Tostedt währte nicht lange. Dienstagnachmittag hatte die DB Station & Service AG der Samtgemeinde Tostedt mitgeteilt, dass am neuen Fahrstuhl keine gravierenden Mängel oder Störungen festgestellt wurden. Es gebe aber noch ein Problem mit der oberen Türsteuerung, das Dienstagabend behoben werden sollte. Allerdings: Bis Donnerstagvormittag führte die Tür ein Eigenleben. Sie öffnete und schloss ohne Grund, der Aufzug bewegte sich kein Stück. Bahnreisende auf Krücken und mit Fahrrädern schleppten sich die steile Treppe hoch. Am Freitagmorgen dann fuhr der Fahrstuhl ohne Passagiere rauf und runter. "Es ist unbegreiflich", kommentiert Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam. "Bedauerlicherweise läuft der Aufzug nicht so, wie wir uns das wünschen. Am Freitag ist der Aufzug zwar in Betrieb gegangen, aber leider gab es wiederholte 'Aussetzer', die eine zuverlässige Funktionsfähigkeit unmöglich machen. Mit dem Hersteller sind wird dabei, die Störungsursache zu finden und den Aufzug wieder für Fahrgäste zugänglich zu machen", teilt die Pressestelle der Deutschen Bahn auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. Auch bei der Stadt Buchholz gehen Beschwerden wegen des nicht nutzbaren Fahrstuhls zu Gleis 3 und 6 ein. Dieser wurde am 9. Juli ausgebaut. Die Inbetriebnahme des neuen Aufzugs ist für November geplant. Während der Umbauarbeiten werden die Fahrgäste aufgefordert, die Treppen zu nutzen. • Wo und ob die...
Kategorien: Nachrichten

Keglerin Margit Fehse aus Winsen ist Deutsche Meisterin in der Senioren-Klasse

Nachrichten Tostedt - vor 2 Stunden 57 Minuten
ce. Winsen. Sie ist seit 50 Jahren passionierte Keglerin und hat jetzt den ganz großen Wurf gelandet: Margit Fehse (67) aus dem Winsener Ortsteil wurde bei der Deutschen Meisterschaft im Bohle-Kegeln Meisterin in Neumünster in der Klasse Damen B (Teilnehmer von 60 bis 69 Jahren). "24 Frauen aus ganz Deutschland waren mit mir am Start. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es soweit nach vorne schaffe, freue mich aber natürlich riesig", sagt sie gegenüber dem WOCHENBLATT. "Beim Bohle-Kegeln verläuft die Bahn zu 90 Prozent gerade, erst kurz vor dem Ziel geht sie etwas auseinander. Beim Spiel gilt es, möglichst sieben Kegel umzuwerfen", erklärt Margit Fehse. In Neumünster trat sie für den Keglerverein Winsen an, in dem sich die zuvor eigenständigen Vereine "Kegelfreunde Winsen" und "In netter Form" zusammengeschlossen haben. Im Jahr 1968 fing sie an, als Hobby-Keglerin alles andere als eine ruhige Kugel zu schieben. "Bald darauf fanden in Winsen die ersten offenen Stadtmeisterschaften statt, und ich durfte teilnehmen. So wurde ich Sportkeglerin", blickt Margit Fehse zurück. Schon zum dritten Mal war sie jetzt bei einer Deutschen Meisterschaft dabei. Die "Fahrkarte" nach Neumünster holte sie durch ihre erfolgreiche Qualifikation als Vereins-, Kreis- und Bezirksmeisterin sowie als Viertplatzierte auf Landesebene. Als nächster Wettstreit steht im Oktober der Bundesländer-Vergleich in Delmenhorst an. Und im nächsten Jahr will Margit Fehse bei der Deutschen Kegel-Meisterschaft in Kiel ihren Titel verteidigen. "Der Erfolg und die Geselligkeit spornen mich immer wieder an", begründet die agile Seniorin ihre Motivation. "Solange es Spaß macht und ich gesund bin, mache ich weiter."
Kategorien: Nachrichten

Acht Kinder sind plötzlich Vollwaisen: Salzhäuser Kulturverein bittet um Spenden für Familie

Nachrichten Tostedt - vor 2 Stunden 57 Minuten
Kulturvereins-Vorsitzender Hans-Uwe Weyer: "Ein unfassbares Schicksal" ce. Salzhausen. Eine menschliche Tragödie erschüttert die Samtgemeinde Salzhausen: Peter Krys, Vize-Vorsitzender des Vereins "Salzhausen e.V. - Kultur - Heimat - Leben" verstarb kürzlich völlig unerwartet. Damit nicht genug: Einige Tage später erlag auch noch Krys' Ehefrau einer schweren Krankheit, sodass ihre Kinder über Nacht Vollwaisen sind. "Nun stehen die acht Kinder plötzlich ohne Eltern da und brauchen dringend finanzielle Hilfe", bittet ein erschütterter "Salzhausen e.V."-Vorsitzender Hans-Uwe Weyer sowohl die Vereinsmitglieder als auch die Bevölkerung um Unterstützung bei diesem "unfassbaren Schicksal". Peter Krys habe - so Weyer - die "ehrenamtliche Arbeit im Verein engagiert bereichert und belebt". Als Vorstandsmitglied habe er "mit seiner Empathie und seinen guten Gedanken immer richtige Wege gefunden". Bei "Salzhausen e.V." war Krys unter anderem für die technische Leitung des Weihnachtsmarktes und des Kirch- und Markttages zuständig. "Er hat es verstanden, diese schwierige Aufgabe mit seinem Beruf und seiner Familie in Einklang zu bringen", betont Hans-Uwe Weyer. "Von einem Tag auf den anderen hat sich alles in unserem Leben verändert. Wir haben plötzlich nur noch uns", schreibt Peter Krys' erwachsener Sohn Kilian in einem Brief, der mit den Anstoß zur Hilfskampagne des Vereins gab. Fünf der acht Kinder, von denen das jüngste 13 Jahre alt ist, besuchen derzeit noch die Schule oder befinden sich in der Berufsausbildung. "Die finanzielle Unterstützung benötigen wir, um alle anfallenden Lebenshaltungskosten aufzufangen, die sonst von unseren Eltern übernommen wurden", so Kilian Krys weiter. Bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude wurde unter dem Stichwort "Kilian Krys" ein Spendenkonto (IBAN: DE42 2075 0000 0090 8273 20) eingerichtet. "Wir als Verein fühlen uns verpflichtet, der Familie zu helfen", sagt "Salzhausen e.V."-Chef Hans-Uwe Weyer und hofft auch auf viele...
Kategorien: Nachrichten

Tierliebe aus dem Beutel

Nachrichten Tostedt - vor 2 Stunden 57 Minuten
Produktneuheit: Landwirt bringt Kräutertee für Kaninchen, Hamster und Co. auf den Markt mi. Stelle.  "Nagertee"! Das ist keine kreative Schreibweise für "Teenager", sondern gemeint ist tatsächlich ein Tee für Nager, der von Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster & Co. getrunken wird. Entwickelt wurde diese Produktneuheit auf dem Speers Hoff in Fliegenberg bei Stelle, einem der größten Anbieter von Einstreu und Futtermitteln für Kleintiere. Die Vorgeschichte der kuriosen Tee-Idee reicht bis ins Jahr 2007 zurück. Damals nahm Landwirt Reinhard Speer Kräuterfuttermischungen in seine Produktpalette auf. Vor drei Jahren kam ihm die Idee, wissenschaftlich untersuchen zu lassen, wie und ob das Kräuterfutter tatsächlich wirke. Es gelang ihm, die Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock für seine Idee zu gewinnen. Dort stellte man fest, dass die Inhaltsstoffe der verschiedenen Kräuter sich positiv bei Tierkrankheiten und zur Vorbeugung einsetzen lassen. "Von da an haben wir überlegt, wie man die Konzentration der Inhaltsstoffe verbessern könnte. Die Wissenschaftler meinten, das ginge, wenn man aus den Kräutern einen 'Sud' koche. Da kam uns die Idee: Warum nicht einen Kräutertee für Nagetiere auf den Markt bringen", erinnert sich Reinhard Speer. Mit Feuereifer machten sich Reinhard Speer und sein Schwiegersohn und Geschäftsführer Hauke Heitmann an die Umsetzung. Doch bis zur Marktreife dauerte es noch fast drei Jahre. "Wir mussten juristische Probleme klären, denn Tee als Futtermittel gab es bisher noch nicht. Das Ganze ging bis ins Ministerium nach Berlin", so Speer. Schwierig sei auch gewesen, eine Firma zu finden, die Teebeutel für Tiere abpacke. Hauke Heitmann: "Tee wird sonst ausschließlich für den menschlichen Verzehr produziert, die Firmen standen vor rechtlichen und vor allem hygienischen Herausforderungen." Einen heftigen Dämpfer bekam das Vorhaben, als die Erfinder, um die Wirtschaftlichkeit ihres Produkts zu erhöhen, die...
Kategorien: Nachrichten

Maut bringt dem Staat jährlich rund 2,5 Milliarden Euro mehr Einnahmen

Nachrichten Tostedt - vor 2 Stunden 57 Minuten
(bim). Seit Monatsbeginn wird für alle Lkw ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf allen insgesamt 40.000 Kilometern Bundesstraßen Maut fällig. Und eine zusätzliche Kontrollmöglichkeit, ob diese Straßenbenutzungsgebühr auch tatsächlich gezahlt wurde, ist installiert: die blauen, vier Meter hohen Säulen mit den grünen Streifen, die viele Auto- und Lkw-Fahrer fälschlicherweise für Blitzer halten. Wie wird die ausgeweitete Maut angenommen? Das WOCHENBLATT fragte nach. "Die Bundesstraßenmaut ist erfolgreich gestartet. Wir sehen an den Einbuchungen, dass sowohl auf den Autobahnen als auch auf den Bundesstraßen ordnungsgemäß abgerechnet wird", sagt Antje Schätzel von der Pressestelle des Unternehmens "Toll Collect", das im Auftrag des Bundes das Mautsystem betreibt. "Seit April 2018 verzeichnen wir einen Anstieg der Registrierungen im 'Toll Collect'-System, der mit Blick auf den Start der Bundesstraßenmaut noch einmal angezogen hat." Mit der Ausweitung der Maut wurden auch bundesweit 600 Kontrollsäulen an den Strecken aufgebaut, "auf denen besonders viele Lkw fahren". Die hohen blauen Säulen neben der Fahrbahn kontrollieren während des Vorbeifahrens eines Fahrzeugs, ob es mautpflichtig ist und ob die Mautgebühr korrekt entrichtet wird. Sie ergänzen die mobilen Kontrollen und Betriebskontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) auf den Bundesstraßen. Auf welchem Streckenabschnitt die Kontrollsäulen aufgestellt wurden, hat das Bundesamt für Güterverkehr festgelegt, den konkreten Standort "Toll Collect". Die einzige Mautkontrollsäule in den Landkreisen Harburg und Stade steht an der B3 bei Welle (Samtgemeinde Tostedt). Im vergangenen Jahr wurden laut "Toll Collect" bundesweit 27 Millionen Fahrzeuge kontrolliert. Dass die ausgeweitete Maut nun zum Ausweichverkehr auf Kreis- und Landesstraßen führt, hält "Toll Collect" für gering. "Heute stehen Transportunternehmen unter einem enormen Zeit- und Kostendruck. Um rentabel arbeiten zu können, müssen die...
Kategorien: Nachrichten

Sommerpressekonferenz: Merkel räumt Politikverdruss ein

Tagesschau RDF Feed - vor 3 Stunden 7 Minuten
Kanzlerin Merkel hat sich vor ihrem Sommerurlaub den Fragen der Journalisten gestellt. Dabei ging es insbesondere um das transatlantische Verhältnis und Asylpolitik - obwohl Merkel vorab ganz andere Schwerpunkte nannte.
Kategorien: , Nachrichten
Inhalt abgleichen