Nachrichten

Niederösterreich: ÖVP vorn - FPÖ schwächer als erwartet

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 18:14
Wegen der Nazi-Lieder-Affäre stand die FPÖ bei der Niederösterreich-Wahl unter besonderer Beobachtung. Laut vorläufigem Endergebnis verbesserte sie sich, schnitt aber schlechter ab als erwartet. Die ÖVP verteidigt Platz eins.
Kategorien: , Nachrichten

Bramfelder SV gewinnt Ladies Cup in Fleestedt

Nachrichten Tostedt - 29. Januar 2018 - 18:00
(cc). Erst im Neun-Meterschießen gegen das Team des HSV sicherten sich die Fußballfrauen des Bramfelder SV den Turniersieg beim ersten Hallenturnier um den Seevetal Ladies Cup in Fleestedt. Das „kleine Finale“ um Platz drei verlor der gastgebende TuS Fleestedt mit 1:2 gegen Einigkeit Wilhelmsburg. Im nächsten Jahr soll es die zweite Auflage des Turniers um den „Seevetal Ladies Cup“ in Fleestedt geben.
Kategorien: Nachrichten

Fußballfrauen des VfL holen den DSV-Cup

Nachrichten Tostedt - 29. Januar 2018 - 17:00
(cc). Mit einem 1:0-Finalsieg gegen TSV Ratekau haben die Fußballfrauen des VfL Jesteburg ihr eigenes Hallenturnier um den 4. DSV-Cup gewonnen. Den Siegtreffer für den VfL erzielte Dana Sievers. In den vorausgegangenen Gruppenspielen gab es nur eine Niederlage für den Gastgeber. In den beiden Halbfinals hatten sich Ratekau gegen ATS Buntentor durchgesetzt, und Jesteburg gegen Werder Bremen Zweite. Das Spiel um Platz drei gewann SV Werder Bremen II mit 2:0 gegen ATS Buntentor.
Kategorien: Nachrichten

Fußballfrauen des VfL holt DSV-Cup

Nachrichten Tostedt - 29. Januar 2018 - 17:00
(cc). Mit einem 1:0-Finalsieg gegen TSV Ratekau haben die Fußballfrauen des VfL Jesteburg ihr eigenes Hallenturnier um den 4. DSV-Cup gewonnen. Den Siegtreffer für den VfL erzielte Dana Sievers. In den vorausgegangenen Gruppenspielen gab es nur eine Niederlage für den Gastgeber. In den beiden Halbfinals hatten sich Ratekau gegen ATS Buntentor durchgesetzt, und Jesteburg gegen Werder Bremen Zweite. Das Spiel um Platz drei gewann SV Werder Bremen II mit 2:0 gegen ATS Buntentor.
Kategorien: Nachrichten

Kremlkritiker Nawalny ist wieder auf freiem Fuß

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 16:27
Wenige Stunden nach seiner Festnahme hat die russische Polizei den Kremlkritiker Nawalny wieder freigelassen. Er hatte zu landesweiten Protesten gegen Präsident Putin aufgerufen.
Kategorien: , Nachrichten

Deutsche Bahn sucht Personal: Digitalisierung als Jobmotor?

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 14:55
Ingenieure und IT-Experten: Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr rund 19.000 neue Mitarbeiter einstellen. Grund ist unter anderem der digitale Ausbau des Unternehmens.
Kategorien: , Nachrichten

Türkei meldet militärische Erfolge in Nordsyrien

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 14:40
Die Türkei setzt ihre Militäroffensive gegen kurdische Milizen in Nordsyrien mit Luftangriffen fort. Die Truppen sollen auch einen strategisch wichtigen Berg in der Region eingenommen haben.
Kategorien: , Nachrichten

Sechs Grammys für Bruno Mars

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 13:39
"24K Magic" hat die Jury überzeugt. Der Grammy für das beste Album des Jahres geht diesmal an den R&B-Sänger Bruno Mars - und fünf weitere Preise auch. Neben der Musik gab es auch politische Statements.
Kategorien: , Nachrichten

Jetzt bekriegen sich im Jemen auch einstige Verbündete

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 12:53
Im Südjemen liefern sich Separatisten und Regierungstruppen heftige Gefechte. Dabei waren sie bis vor Kurzem noch Verbündete im Kampf gegen die Huthi-Rebellen. Wie kam es zum Bruch? Von Björn Blaschke.
Kategorien: , Nachrichten

Schiffbrüchige nach acht Tagen aus Pazifik gerettet

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 12:53
Acht Tage lang trieben sechs Erwachsene und ein Baby in einem hölzernen Rettungsboot im Pazifik. Nun hat ein neuseeländisches Suchflugzeug die Schiffbrüchigen entdeckt. Doch von den anderen Passagieren einer verschollenen Fähre fehlt jede Spur.
Kategorien: , Nachrichten

Schlusslicht: Bundeswehrfrisuren - ein radikaler Schnitt

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 12:53
Eine knappe halbe Million Euro pro Jahr - so viel kostet es die Steuerzahler, Soldatenhaare stutzen zu lassen. Nun fordert der Rechnungshof bei der Beschäftigung von Truppenfriseuren einen radikalen Schnitt.
Kategorien: , Nachrichten

Vorwürfe gegen Autolobby: Abgastests auch mit Menschen

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 11:52
Weil Affen zu Testzwecken Abgase einatmen mussten, steht die Autolobby-Initiative EUGT in der Kritik. Einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung" zufolge finanzierte der Verband auch einen Versuch mit Menschen.
Kategorien: , Nachrichten

Feierliche Einweihung der neuen Schützenhalle in Jesteburg

Nachrichten Tostedt - 29. Januar 2018 - 11:17
mi. Jesteburg. "Von der ersten Idee bis zur Realisierung unseres neuen Schützenhauses hat es über 15 Jahre gedauert." Die einleitenden Worte, die der Vorsitzende des Jesteburger Schützenvereins, Torsten Lange, bei der Einweihungsfeier des neuen Domizils der Jesteburger Schützen sprach, zeigten, dass dieser Tag für den Jesteburger Traditionsverein etwas ganz Besonderes war. Das große Ereignis beging der Verein mit ca. 250 geladene Gästen, darunter Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann, Samtgemeinde-Chef Hans-Heinrich Höper, Vertreter des Schützenverbandes Hamburg sowie des Schützenverbands Nordheide & Elbmarsch. Auch Abordnungen vieler befreundeter Schützenvereine machten ihre Aufwartung. Nach einer für die Schützen unendlich langen Zeit mit vielen hart geführten politischen Debatten zog nun endlich die Fahne des Vereins in das neue Schützenhaus ein. Gemeinsam mit Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper und Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann zerschnitt Präsident Torsten Lange das Einweihungsband und eröffnete damit offiziell das neue Zuhause der Jesteburger Schützen. Das entstandene Gebäude kann sich sehen lassen, ist es doch das wohl modernste Schießsportzentrum im gesamten Landkreis und vielleicht auch darüber hinaus. Auf 1.950 Quadratmetern Grundfläche (2.350 Quadratmeter Nutzfläche) stehen vier Schießstände zur Verfügung: für Luftgewehr, Kleinkaliber, Pistole und Lichtpunktgewehr. Alle Anlagen bieten modernste Technik und Ausstattung. Der Luftgewehrschießstand ist zum Beispiel komplett digitalisiert. Geschossen wird in Zehn-Meter-Distanz auf zehn Bahnen. Der Kleinkaliber-Stand besteht aus sieben Bahnen. Geschossen wird aus 50 Metern. Abgerundet wird das neue Schützendomizil durch eine großzügige Halle zum Feiern und Tanzen, die bis zu 350 Personen Platz bietet, sowie weiteren Räumen im Obergeschoss. Die Feierhalle kann, das betonte der Verein auf der Einweihungsfeier, vom gesamten Ort genutzt werden. Gegen einen Obolus sind hier...
Kategorien: Nachrichten

Ikea-Gründer Kamprad: Mit preiswerten Möbeln zum Milliardär

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 10:35
Massenhaft produzierte Möbel, preiswert und zum Selbstaufbau: Mit dieser Idee hat Ingvar Kamprad Milliarden verdient. Nun ist der Ikea-Gründer im Alter von 91 Jahren gestorben. Von Carsten Schmiester.
Kategorien: , Nachrichten

Wynn tritt nach Belästigungsvorwürfen zurück

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 10:05
Nach schweren Anschuldigungen hat der Finanzchef des Republikanischen Parteivorstands, Wynn, sein Amt aufgegeben. Der 76-jährige Kasino-Mogul soll jahrelang Angestellte sexuell belästigt haben.
Kategorien: , Nachrichten

Parken an Todtglüsinger Straße einschränken

Nachrichten Tostedt - 29. Januar 2018 - 9:45
bim. Tostedt. Das Parken an der Todtglüsinger Straße (K57) in Tostedt ist ein Dauer-Problem: Zwei Stunden lang darf dort maximal geparkt werden. Doch aufgrund fehlender Parkplätze in der sogenannten Krech-Siedlung nutzen offenbar manche Anwohner und ihre Gäste die Flächen auf der Straße, was mitunter - besonders durch dichtes Parken an der Verkehrsinsel oder durch Vorbeifahren an langen Fahrzeugreihen - zu gefährlichen Situationen führt. Nun hat die Gemeinde beim Landkreis als zuständigem Baulastträger u.a. beantragt, die vorhandenen Fahrbahn-Markierungen um eine weitere Zick-Zack-Linie gegenüber dem Berta-von-Suttner-Weg zu ergänzen. Um das Thema geht es in der öffentlichen Sitzung des Bau- und Wegeausschusses am kommenden Dienstag, 30. Januar, um 18 Uhr im Rathaus-Sitzungsraum, Schützenstraße 26a. Hintergrund: In der sogenannten Krech-Siedlung sind ab 1970 in drei Bauabschnitten an der Todtglüsinger Straße 670 Wohnungen entstanden. Bedingung war, dass dort für jede Wohnung ein Stellplatz oder eine Garage entstehen musste. Für Besucher der dortigen Bewohner waren keine Parkplätze eingeplant. Aber damals gab es weit weniger Pkw. Bereits vor vier Jahren hatte eine Anwohnerin dem WOCHENBLATT berichtet, dass dort inzwischen rund 3.000 Menschen wohnen würden. Und viele Familien sind auf zwei Autos angewiesen. Viele Anwohner fordern daher seit Jahren, das Parken zumindest ab 18 Uhr und an Feiertagen ohne zeitliche Begrenzung zu erlauben. Weiteres Thema im Ausschuss: öffentliche Straßen und Wege sowie Wegeränder im Außenbereich der Gemeinde. Hintergrund ist eine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen vom August 2016 nach Klagen des Arbeitskreises Naturschutz (AKN) und anderer Naturschutzorganisationen über die unberechtigte landwirtschaftliche Nutzung von Wegerändern und damit das Verschwinden wichtiger Landschaftselemente. Die Bundesfreiwilligendienstleistenden im Natur- und Umweltschutz, Madeleine Meyer und Sebastian Mohrmann, hatten zwischen November 2016 und...
Kategorien: Nachrichten

Sechs Grammys für Bruno Mars

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 8:03
"24K Magic" hat die Jury überzeugt. Der Grammy für das beste Album des Jahres geht diesmal an den R&B-Sänger Bruno Mars - und fünf weitere Preise auch. Neben der Musik gab es auch politische Statements.
Kategorien: , Nachrichten

Schulz in der ARD: "Wir erwarten Bewegung von der Union"

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 5:31
Weiter Druck machen auf die Union und immer auf den SPD-Entscheid verweisen: Mit dieser Devise geht SPD-Chef Schulz in die Koalitionsverhandlungen. Im Bericht aus Berlin zeigte er sich aber auch kompromissbereit.
Kategorien: , Nachrichten

Katalonien-Konflikt: Puigdemont in der Zwickmühle

Tagesschau RDF Feed - 29. Januar 2018 - 1:58
Um sich zum Regionalpräsidenten von Katalonien wählen zu lassen, muss Puigdemont aus dem belgischen Exil zurückkehren. Das entschied nun das Verfassungsgericht in Madrid. Doch dem 55-Jährigen droht zu Hause eine lange Haftstrafe.
Kategorien: , Nachrichten
Inhalt abgleichen