Nachrichten

Jesidinnen droht Abschiebung aus Deutschland

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 17:57
Systematisch hat der IS Jesidinnen als Sexsklavinnen missbraucht. Einigen gelang die Flucht - auch nach Deutschland. So wie Ghason Taha und ihrer Familie. Jetzt droht ihnen die Abschiebung. Von V. Kabisch und A. Musawy.
Kategorien: , Nachrichten

DTrend: Kramp-Karrenbauer führt im CDU-Rennen deutlich

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 17:57
Kein Merz-Effekt, Kramp-Karrenbauer liegt bei der CDU vorn. Merkel soll Kanzlerin bleiben. Und die Grünen? Sie sind der Union dicht auf den Fersen. Alle Details im ARD-DeutschlandTrend. Von Ellen Ehni.
Kategorien: , Nachrichten

Hilfreiches Werk für die Online-Partnersuche: Auch jenseits der 50 die wahre Liebe finden

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
(bim). Wenn man in der zweiten Lebenshälfte angekommen ist, einen Partner verloren oder eine Scheidung hinter sich hat, und sich eine neue Partnerschaft wünscht, gestaltet sich das häufig schwierig - im Bekanntenkreis von Paaren umgeben und unsicher, neue Bekanntschaften zu schließen, weil die womöglich auch in einer Beziehung sind. Wie die Partnersuche über Online-Vermittlungsportale gelingen kann, beschreiben die Buchholzer Joachim Buse und die Psycho- und Paartherapeutin Gundula Göbel in ihrem Buch "Partnersuche im Internet für die zweite Lebenshälfte - So finden Sie online eine neue Liebe". Der Unternehmensberater Joachim Buse (61) und die Paartherapeutin Gundula Göbel (56) sind seit 35 Jahren befreundet. Mit ihrem Werk wollen sie Partnersuchenden Mut machen, an ein Happy End zu glauben, auch wenn sie dem Internet skeptisch gegenüber stehen. Während Joachim Buse seine Erfahrungen mit der Online-Partnersuche emotional beschreibt, ordnet Gundula Göbel seine Schilderungen psychologisch ein, erläutert Hintergründe und gibt wertvolle Tipps - vom richtigen Anmelden auf der Online-Plattform bis zum Kennenlernen einer neuen Liebe. "Ich bin in die Online-Partnersuche reingestolpert, wie viele andere auch", gibt Joachim Buse zu. Im näheren Umkreis würden rund 400.000 Menschen leben, von denen um die 2.000 Leute theoretisch wie er auf Partnersuche seien, so seine Gedanken. Zwei seiner Arbeitskollegen waren bei der Online-Partnersuche erfolgreich. Das machte dem 61-Jährigen Mut, sich auch dort anzumelden und dafür unzählige Fragen zu seiner Person zu beantworten. Wichtig sei, sich zunächst bewusst zu werden, was man eigentlich will. Dann ein nettes Foto raussuchen, das die Eintrittskarte für die weitere Kommunikation sei. Also möglichst kein Selfie im Unterhemd vor dem Badezimmerspiegel, aber auch kein übertrieben bearbeitetes oder ein zehn Jahre altes Foto. "Nicht viele Menschen sehen aus wie George Clooney oder Brigitte Bardot. Wir haben alle ein...
Kategorien: Nachrichten

Masern legen Schule lahm

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
Ein einzelner Fall sorgt für ausgedehnten Unterrichtsausfall an der IGS Buchholz / Kreis rät zu Schutzimpfung os. Buchholz. Kann es tatsächlich sein, dass im 21. Jahrhundert eine Schule mit mehr als 1.000 Schülern durch einen einzigen Fall von Masern lahmgelegt wird? Ja, wissen jetzt die Verantwortlichen, Schüler und Eltern der Integrierten Gesamtschule (IGS) Buchholz. "Ich habe mich gewundert, was für eine Welle der Fall erzeugt hat", erklärt IGS-Leiter Holger Blenck. Eine Schülerin war Anfang vergangener Woche mit Masern zur Schule gekommen. Offenbar hatten die Eltern die Anzeichen für die Krankheit - normalerweise Fieber und Ausschlag - nicht erkannt. Auch eine Meldung der zuständigen Hausärztin lag offenbar nicht vor. "Als ich erfahren habe, dass ein Kind an Masern erkrankt ist, habe ich zuerst gedacht: Na und?", berichtet Schulleiter Blenck. Er ging davon aus, dass alle Lehrer und auch er selbst gegen die Virus-Infektion ausreichend geimpft seien - ein Trugschluss, wie sich herausstellte. Der Anruf beim Gesundheitsamt löste einen Großeinsatz aus, an dem letztlich auch das Landesgesundheitsamt, die Landesschulbehörde und das Robert-Koch-Institut beteiligt waren. Gerade durch das Einschalten des Robert-Koch-Instituts kam Schwung in die Angelegenheit. Die Gesundheitsexperten erklärten, dass eine einmalige Impfung der Lehrer gegen das Masern-Virus nicht ausreichend und eine zweite Impfung dringend erforderlich sei. "Diese Aussage hat mich sehr überrascht. Alle Lehrer waren geimpft, aber viele nur einmal. Ich übrigens auch", sagt Holger Blenck. Am Ende mussten 30 von 100 Lehrern der IGS zu Hause bleiben, der Unterricht konnte nur mit einem Notfallplan in Teilen aufrecht erhalten werden. An manchen Tagen fiel der Unterricht für ganze Jahrgänge komplett aus. Erst in dieser Woche lief der Unterricht wieder nach Plan, einige Schüler, die ihren Impfschutz nicht nachweisen konnten, durften erst am gestrigen Freitag wieder am Unterricht teilnehmen....
Kategorien: Nachrichten

"Herzlichkeit war cool": Salzhäuser Gymnasiasten besuchten von Schule unterstütztes Waisenheim in Tansania

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
Schüler sammelten schon knapp 46.000 Euro für Waisen  ce. Salzhausen. "Die Offenheit und Herzlichkeit, mit der uns die Menschen trotz ihrer ärmlichen Verhältnisse begegnet sind, war einfach cool." So fasst Jannik Schmidt, Zehntklässler vom Gymnasium Salzhausen, seine Eindrücke vom jüngsten Besuch im Waisenheim "Watoto Wetu Tanzania" zusammen. Zusammen mit sieben Mitschülern sowie den Lehrern Anne-Katrin Dierschke und Arne Simon war Jannik eine Woche lang in dem Heim in Ostafrika, dass vom Gymnasium als Patenprojekt seit vielen Jahren finanziell unterstützt wird. Bei "Watoto Wetu Tanzania" handelt es sich um eine lokale, gemeinnützige und wohltätige Nicht-Regierungsorganisation. In der Einrichtung werden derzeit rund 80 Waisen im Alter zwischen drei und 25 Jahren betreut. Die Mitarbeiter haben sich zum Ziel gesetzt, "benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein Zuhause zu geben, ihnen Zugang zu bestmöglicher Bildung zu ermöglichen und sie dabei stets in ihrer Selbstständigkeit zu fördern". Über 50 interessierte Salzhäuser Gymnasiasten hatten sich für die achttägige Reise nach Afrika beworben, die mit 10.000 Euro vom Land Niedersachsen bezuschusst wurde. "Auswahlkriterien waren unter anderem die persönliche Motivation der Bewerber, ihr soziales Engagement und ihre schulischen Leistungen", erklärte Arne Simon jetzt bei einem Vortragsabend über die Tourerlebnisse. Acht Schüler bekamen schließlich den Zuschlag für die Teilnahme. Untergebracht war die Delegation in einem Hotel in Dar es Salaam unweit vom Waisenheim. "Wir waren überwältigt von den fröhlichen und lebensbejahenden Kindern und Jugendlichen und vom liebevollen Umgang der Betreuer mit den Heranwachsenden", blickte Anne-Katrin Dierschke zurück. "Dieses Harmonie ist bewundernswert angesichts der Tatsache, dass die herrschende Armut einen wirklich erschlägt", so Arne Simon. "Sprachliche Barrieren konnten wir mit einem Fußball überwinden, den wir dabei hatten und der bei der Kontaktaufnahme sehr...
Kategorien: Nachrichten

Andrew Bartoschik wurde gleich doppelt für den "Deutschen Rock & Pop Preis" vorgeschlagen

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
ce. Tostedt. "Dass ich gleich in zwei Kategorien für die Auszeichnung vorgeschlagen wurde, ist einfach toll", sagt Andrew Bartoschik (48) aus Tostedt. Der passionierte Musiker ist in der Sparte "Bester Singer/Songwriter" und für einen der drei ersten Plätze in der Sparte "Bester Rocksänger" des 36. "Deutschen Rock & Pop Preis" nominiert. Der "Deutsche Rock & Pop Preis" ist der bundesweit älteste und erfolgreichste, gemeinnützige Nachwuchspreis im Gesamtbereich der Rock- und Popmusik. Ausgeschrieben wird er vom Deutschen Rock- und Pop-Musikerverband und von der Deutschen Popstiftung. Im Kuratorium der Stiftung sitzen auch prominente Showgrößen wie Gunter Emmerlich, Lisa Fitz, Jean-Jacques Kravetz, Heinz Rudolf Kunze, Julia Neigel, Nicole, Peter Orloff, Rudolf Schenker, Steffi Stephan und Juliane Werding. Die Preisverleihung findet am 8. Dezember in der Siegerlandhalle in Siegen statt. Andrew Bartoschik hat sich mit seiner eigenen Komposition "Hard Like A Stone", die sich durch eine eingängige Melodie und einen anspruchsvollen Text auszeichnet, für den Preis beworben. "Aufgenommen habe ich den Song im legendären Tonstudio von Michael Voss in Greven bei Münster. Voss hat schon mit bekannten Musikern und Bands wie Michael Schenker und Temple Of Rock hearbeitet", erzählt Andrew Bartoschik gegenüber dem WOCHENBLATT. Nach längerer Bühnen-Abstinenz plant "Barto", der hauptberuflich in einem Autohaus arbeitet, neben "Hard Like A Stone" jetzt weitere eigene Songs und im kommenden Jahr einige Konzerte. Mit "an Bord" sind dabei Mitglieder der in der Region bestens bekannten Band "Iron-X". "Für dieses 'Comeback' wäre der Rock und Pop Preis natürlich ein toller Auftakt", hofft Andrew Bartoschik auf die Trophäe.
Kategorien: Nachrichten

"Die wollen uns gar nicht dabei haben!"

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
Kreishandwerkerschaft-Chef Andreas Baier kritisiert Kommunale Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises scharf.  (mum). „Ich habe das Gefühl, die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft möchte das lokale Handwerk nicht beschäftigen!“ Ein Satz wie ein Peitschenhieb - vor allem, wenn man weiß, wer da so deutliche Kritik an der KWG des Landkreises Harburg übt. Das Zitat stammt von Andreas Baier, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft des Kreises Harburg, während der Herbstversammlung der Elektro-Innung. Baier repräsentiert mehr als 700 Betriebe - darunter allein 350 Unternehmen aus dem Bereich Bau und Ausbau. Für diese Mitglieder ergreift Baier nun das Wort und attackiert KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann scharf - vor allem, weil angekündigte Gespräche nicht stattgefunden hätten. „Mir ist schon klar, dass man sich nach billigen Handwerkern umsehen muss, wenn man Wohnraum für unter 8,50 Euro pro Quadratmeter anbieten will“, so Baier. „Allerdings hätte ich mir schon gewünscht, dass man uns zumindest fragt.“ Laut dem Kreishandwerkerschaft-Chef sei das lokale Handwerk außen vor. „Da es sich bei der Wohnungsbaugesellschaft um eine GmbH handelt, darf eingeschränkt ausgeschrieben werden. Das bedeutet, Thurmann holt sich nur bei von ihm ausgewählten Betrieben ein Angebot“, so Baier. Paradox: Bis auf die Sparkasse Harburg-Buxtehude sind mit dem Landkreis Harburg nur Kommunen Gesellschafter der KWG. „Und die müssen offen ausschreiben.“ Obwohl die KWG mit großem Tamtam im September vorigen Jahres gestartet ist, ist bislang nur ein Projekt angeschoben worden. In Salzhausen entstehen gerade einmal zehn Wohneinheiten. „Thurmann hat den Auftrag an einen Generalunternehmer aus Rotenburg/Wümme vergeben“, weiß Baier. Dieser wiederum beschäftige nur Handwerksbetriebe aus der Region Hannover/Bremen. Insgesamt scheint der Landkreis mit seiner KWG nicht richtig in Fahrt zu kommen. Innerhalb der ersten fünf Jahre sollten 1.000 Wohnungen entstehen. Im...
Kategorien: Nachrichten

Ein Mercedes-Wrack für neun Euro

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
Am Samstag kamen fast 100 Objekte aus dem Besitz von Ballon-Betrüger Karsten Funk unter den Hammer. (mum). Bereits Stunden vor dem Start der Auktion strömten zahlreiche Menschen auf das Gelände der Firma Respondek in Tostedt (Landkreis Harburg). Dort kamen am vorigen Samstag Fahrzeuge und Material der Aeolus Aviation GmbH unter den Hammer. Dabei handelt es sich um eine der zahlreichen Firmen, mit denen der verurteilte Ballon-Betrüger Karsten Funk vermutlich hunderte von gutgläubigen Menschen betrogen hat (das WOCHENBLATT berichtete). Funk selbst sitzt wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Ihm wird ein besonders schwerer Fall von Bankrott vorgeworfen. Die ursprünglich zur Bewährung ausgesetzte Haftstrafe von 20 Monaten wird er nach dem Verstoß gegen die Auflagen auch absitzen müssen. Das Auktionshaus Bartuschat aus Seevetal versteigerte nun im Auftrag des Insolvenzverwalters unter anderem Old- und Youngtimer, Unimogs sowie Traktoren. Bereits im Vorfeld hatte Auktionator Jörg Bartuschat die komplette Ballon-Ausrüstung (Hüllen und Körbe) in einem Ausbietungsverfahren verkauft. "So war sichergestellt, dass der größtmögliche Betrag zustande kommt", so Bartuschat. Nur 90 Minuten benötigte der routinierte Auktionator, um alle Posten an den Mann zu bringen. Dabei ging es gelegentlich in die "falsche Richtung". Als niemand einen schrottreifen Mercedes, der zudem noch in Schwerin steht, haben wollte, zählte Bartuschat von 100 Euro abwärts. Bei neun Euro fiel schließlich der Hammer. Besser lief es da schon bei den Kleinbussen. Gut ein Dutzend zählte Funk zu seinem Eigentum. Ein ausgedienter Polizeiwagen wechselte für 3.800 Euro den Besitzer. Ein Leichenwagen ging für 400 Euro weg. Kurios: Für einen Unimog, der nur noch aus dem Motor und dem Fahrgestell bestand, zahlte jemand 450 Euro. "Auffällig an dieser Auktion war, dass viele Schaulustige darunter waren", so Jörg Bartuschat. "Ich vermute, das liegt daran, dass der Eigentümer im Gefängnis sitzt."...
Kategorien: Nachrichten

"Wo sitzt eigentlich dein Chef?"

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
Handeloher Schülerzeitungs-Redakteure besuchen WOCHENBLATT-Redaktion in Buchholz. mum. Buchholz/Handeloh. Die "Eulenpost" hat eine lange Tradition an der Grundschule Handeloh. Manche Eltern der heutigen Schüler verfassten bereits Beiträge für die Schülerzeitung, die regelmäßig an alle Jungen und Mädchen verteilt wird. Und der Inhalt kann sich sehen lassen - Reportagen, Rätsel und spannenden Geschichten machen das Blatt unbedingt lesenswert. Verantwortlich für den Inhalt sind aktuell sechs Jungen und Mädchen der Schülerzeitungs AG. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Diana Bettke und Silke Crone schauten Paula und Lotta (beide 3. Klasse) sowie Jannis, George, Felix und Ennis (4. Klasse) am Mittwochmittag in der WOCHENBLATT-Redaktion vorbei. Redakteur Sascha Mummenhoff nahm sich 90 Minuten Zeit, den Kinder zu erklären, wie die Artikel in die Zeitung kommen. "Wie wird man eigentlich Journalist?" wollte Paula wissen. "Und was kostet eine Anzeige?" fragte Jannis. Apropos Anzeigen: Den Schülern war aufgefallen, dass die Werbung von Juwelier Jan Ullrich aus Jesteburg immer samstags oben rechts auf der Titelseite steht. "Hat der sich das so gewünscht?" wollte einer der Schüler wissen. Wofür Ullrich wirbt, vermochten die Kinder zwar nicht zu sagen, wohl aber, dass "der Mann immer so freundlich lächelt". Besonders interessierte die Nachwuchs-Reporter die Festnahme eines Räubers in Jesteburg - die Titelseiten-Geschichte vom Mittwoch. "Hattest du gar keine Angst, als du die Fotos gemacht hast?" wollte Ennis wissen. Die Handeloher "Mini-Journalisten" scheinen große Fußball-Fans zu sein, denn der Probe-Artikel, den sie Sascha Mummenhoff diktierten, begann mit der Überschrift "TV Welle schlägt den BFC". Im Anschluss besichtigten die Jungen und Mädchen das Verlagshaus. Über die Satz- und Repro-Abteilung (dort werden unter anderem die Anzeigen gestaltet) ging es weiter zu den Mediaberatern. Echt beeindruckt waren die Schüler allerdings vom Besprechungsraum. Dort...
Kategorien: Nachrichten

Paket-Kundin ist fassungslos über eine gefälschte Unterschrift

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:30
bim. Tostedt. "Die Jungs tun mir leid, weil sie immer unter Zeitdruck sind und für wenig Geld arbeiten müssen", zeigt Waltraud Holtz aus Tostedt Verständnis für die Paket-Auslieferer. Kürzlich allerdings sei ein Paket einfach vor ihrer Haus abgestellt worden, ohne dass jemand geklingelt habe. "Ich war ja zuhause, und die Klingel höre ich gut", sagt die Seniorin. Sie lebt an einem viel frequentierten Durchgangsweg. Jeder hätte das Paket an sich nehmen können. Doch was Waltraud Holtz am meisten und immer noch fassungslos macht: "Der Zusteller hat die Unterschrift meines verstorbenen Mannes gefälscht." Waltraud Holtz empfängt regelmäßig Pakete, deren Inhalt sie seit 15 Jahren über einen Teleshopping-Sender bestellt, der mit dem Hermes-Versand zusammenarbeitet. Diese ließ sie an ihren Mann Jörg Eisentraut, mit dem sie 23 Jahre lang verheiratet war, liefern. "Mein Mann war pflegebedürftig, konnte das Haus nur selten verlassen, war aber geistig topfit. Indem die Pakete auf seinen Namen an uns geschickt wurden, fühlte er sich zugehörig", sagt die Seniorin. Doch ihr Mann, der noch als Empfänger des besagten Paketes eingetragen war, war zwischenzeitlich verstorben. In dieser Ausnahmesituation, in der viele Dinge ihres Mannes um- oder abgemeldet werden mussten, habe sie nicht daran gedacht, auch den Empfänger für ihre Teleshopping-Bestellungen zu ändern. Aber dass ein Bote die Unterschrift fälscht, um das Paket loszuwerden, kann sie nicht nachvollziehen. "Nach einem Schlaganfall hat mein Mann zittrig geschrieben. Aber die Unterschrift auf dem Paket sieht weder seiner noch meiner Unterschrift ähnlich", so Waltraud Holtz, die sich beim Versand beschwerte. Bei Hermes ist der Vorfall bekannt: "Unser Kundenservice hat bereits mit der Kundin telefoniert und sich in aller Form für die inakzeptable Art und Weise der Zustellung entschuldigt", heißt es aus der dortigen Pressestelle. "Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei Frau Holtz ausdrücklich für die ihr entstandenen...
Kategorien: Nachrichten

ARD-Themenwoche: Harte Bedingungen für Paketzusteller

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 17:26
Statt im Laden einzukaufen, shoppen immer mehr Menschen online. Für viele ist das bequem - doch für die Lieferanten ein harter Job, der oft auch noch mies bezahlt wird. Ist das gerecht? Von Edgar Verheyen.
Kategorien: , Nachrichten

Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 17:10
Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
Kategorien: , Nachrichten

Alice Dinter siegt beim Pokalturnen

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:00
TURNEN: Buchholzer Mädchen auf Platz eins und zwei in Oranienburg (cc). Eigentlich hatten sich Alice Dinter und Jacqueline Musik vom TSV Buchholz 08 schon vorgenommen, vorn mitzuturnen. Dass es beim 55. Oranienburger Pokalturnen zu Medaillen in Gold und Silber reichen würde, war bei der starken Konkurrenz nicht zu erwarten. Am Ende eines äußerst hart umkämpften Durchgang gewann die Alice Dinter mit überragenden 54,45 Punkten den Kür-Vierkampf in der Einzelwertung der Leistungsklasse 1 an den vier olympischen Geräten (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Bodenturnen). Mit Höchstnoten belohn wurde die 14-jährige Schülerinnen für Top-leistungen am Stufenbarren mit 13,75 Punkten, am Schwebebalken (13,65) und am Sprung (13,50). Vereinskameradin Jacqueline Musik (16) belegte in diesem Vierkampf mit insgesamt 51,00 Punkten den Silberrang. Ihre Bestnote turnte sie mit 3,70 Punkten am Boden. „Das sind auch zwei Spitzenturnerinnen aus unserem 08-Kader“; betonte Trainer Bernward Bade mit berechtigtem Stolz.
Kategorien: Nachrichten

44 Eigentumswohnungen entstehen in Fleestedt

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 17:00
Die W&S Fleester Höpen baut drei Stadthäuser und investiert 16 Millionen Euro. Voraussichtlich im Sommer 2020 werden die Wohnungen fertig sein. ts. Fleestedt. Wohnraum in der Gemeinde Seevetal ist begehrt, vor allem in der Nachbarschaft zur Freien und Hansestadt Hamburg. Die Nähe zur Großstadt bei gleichzeitiger idyllischer Waldrandlage bietet das Bauprojekt "Fleester Höpen" in Fleestedt. Die W&S Fleester Höpen GmbH errichtet auf einem 5.087 Quadratmeter großen Grundstück am Forst Höpen drei moderne Stadthäuser mit insgesamt 44 seniorengerechten Eigentumswohnungen. Das Investitionsvolumen beläuft sich nach Angaben des Unternehmens auf rund 16 Millionen Euro. Lokale Wirtschaft Die Bauarbeiten haben vor Kurzem begonnen. Zurzeit roden Arbeiter das Gelände. Die Wohnungen sollen voraussichtlich im Sommer 2020 übergeben werden. Die Wohnungsgrößen variieren in einer Größe von zwei bis vier Zimmern beziehungsweise 57 bis 130 Quadratmetern. Sie sind barrierefrei, hochwertig ausgestattet und verfügen zudem über Balkone, Loggien oder Terrassen. Zu allen Wohnungen und in die Tiefgarage führen Fahrstühle. Die Hauseingangstüren lassen sich bei Bedarf durch Berührungsschalter auch für Rollstuhlfahrer bequem öffnen. Ausgesuchte Wohnungen sind komplett rollstuhlgerecht. Alle Wohnungen erhalten Abstellräume im Untergeschoss. In einem der drei Gebäude finden die Bewohner des Quartiers "Fleester Höpen" einen Gemeinschaftsraum vor. Hier sind später viele gemeinsame Aktivitäten möglich: zum Beispiel ein Frühstück, eine Feier, ein Yoga-Kursus oder ein Spieleabend. Über die gesamte Breite des Baufeldes von drei Häusern wird sich eine Tiefgarage mit 38 Stellplätzen erstrecken. Diese wird über eine großzügige, gut einsehbare Rampe mit sicherem Rolltor befahrbar sein. Sechs zusätzliche Pkw-Stellplätze sind oberirdisch vorgesehen. Die Wohnungen kosten zwischen 259.300 Euro und 618.600 Euro. Etwa ein Drittel der Wohnungen sind bereits verkauft. Zwei renommierte...
Kategorien: Nachrichten

Chemnitz: Ermittlungsstand nach Tötung und Übergriffen

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 16:40
Zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Chemnitz stocken die Ermittlungen. Bei der Aufarbeitung der anschließenden Ausschreitungen stoßen die Behörden immer wieder auf neue Spuren. Von B. Dietze.
Kategorien: , Nachrichten

Merkel in Chemnitz: Besuch mit Verspätung

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 16:40
Sie hat lange gebraucht - nun besucht Angela Merkel Chemnitz. Knapp drei Monate nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen ist die Kanzlerin dort zu Gast. Was sie erwartet, schildert Angela Ulrich.
Kategorien: , Nachrichten

Ehestorfer Heuweg: Baustelle soll entzerrt werden

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 16:30
(bim). Bringt das eine Entzerrung der Pendlerströme in und aus Richtung Hamburg? Anders als ursprünglich geplant, soll der Ehestorfer Heuweg zwischen der Cuxhavener Straße (B73) und der Landesgrenze Niedersachsen nicht von März bis Dezember 2019 komplett gesperrt werden. Die neue Planung sieht nun zwei Bauabschnitte vor, die von März bis September 2019 den südlichen Teil des Ehestorfer Heuwegs von der Landesgrenze bis zur Rudolf-Steiner-Schule und von März bis November 2020 den nördlichen Teil ab der B73 betreffen. Ein Sicherheitsbeauftragter soll dafür sorgen, dass die Gewerbebetriebe und Grundstücke jederzeit erreichbar sind und Pflegedienste zweimal täglich die gesperrten Abschnitte passieren können. Das sei Ergebnis einer Prüfung weiterer Varianten und einer "intensiven Neubewertung der anstehenden Bauarbeiten, teilt die Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation mit. Wie berichtet, hatte sich Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) der Sache angenommen und im Gespräch mit Hamburgs Ex-Verkehrssenator Frank Horch (parteilos) auf eine pendler-freundlichere Lösung gedrängt.
Kategorien: Nachrichten

Reaktionen auf Diesel-Urteil im Ruhrgebiet: "Unverhältnismäßig" und "absurd"

Tagesschau RDF Feed - 16. November 2018 - 16:25
Das Dieselfahrverbot für die wichtige Autobahn 40 im Ruhrgebiet sorgt für Irritationen. Scharfe Kritik kommt von Verkehrsminister Scheuer. Experten sehen allerdings auch Versäumnisse bei den Kommunen.
Kategorien: , Nachrichten

Am Sonntag gegen den TuS Esingen

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 16:00
(cc). Nach dem überraschenden 35:34-Erfolg der männlichen A-Jugend der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten gegen Tabellenführer der Hamburg-Liga, den HSV Hamm, erwarten die 08-Handballer zum Heimspiel am Sonntag, 18. November, den TuS Esingen in der Sporthalle am Buenser Weg. Spielbeginn ist um 16 Uhr. „Wir freuen uns über jeden Zuschauer der kommt“, sagt Trainer Christian Fink.
Kategorien: Nachrichten

Schnelle Ermittlungsarbeit

Nachrichten Tostedt - 16. November 2018 - 14:20
(mum). Das ging aber schnell! Nur 19 Minuten nachdem die Polizei im Landkreis Harburg um Mithilfe bei der Suche nach einem 15 Jahre alten Jungen aus Winsen suchte, folgte bereits die Entwarnung. "Der vermisste Jugendliche Julian Blecker konnte nach einem Hinweis am Freitag um 14.10 Uhr wohlbehalten angetroffen werden", heißt es in der Pressemitteilung. Die Polizei bedanke sich bei den Unterstützern der Suche. Der Junge wurde seit Donnerstag, 15. November, 20 Uhr vermisst. Julian habe sich in einer hilflosen Lage befinden können, so die Polizei.
Kategorien: Nachrichten
Inhalt abgleichen